Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Das Licht ist Musik der Seele

Frage: Mir ist klar, warum die Füllung vor uns verhüllt ist. Aber warum ist unsere gegenseitige Verbindung auch verhüllt?

Meine Antwort: Aber die Verbindung und die Füllung sind untrennbar.

Was ist das Licht? Wie kann man erklären, was eine Empfindung ist? Ich empfinde plötzlich in meinem inneren irgendwelche Vibrationen in Bezug auf jemanden: Hass, Liebe, Angst, Sorge. Diese Vibrationen kommen nicht von außen, sondern sind in mir, innerhalb meiner Beziehung zum Menschen.

Sie entstehen, weil ich zu diesem Menschen eine besondere Verbindung aufbaue und daran arbeite. Infolge der Verbindung fühle ich in meinen Wünschen, Empfindungen, Eigenschaften die besonderen Eindrücke, Vibrationen. Es ist das Licht.

Das Licht kommt nicht von außen, es wird in meiner Beziehung zu jemandem offenbart. Das Licht kann nicht einfach offenbart werden, es ist unmöglich. Es kann nur in meiner Verbindung zu dem anderen Menschen empfunden werden. Ich gebe ihm eine Empfindung, er bekommt sie und auch umgekehrt.

Somit ist die Verbindung notwendig, welche zwei Menschen miteinander verbindet. Innerhalb dieser Verbindung werden irgendwelche Vibrationen, die Eindrücke, das Licht, empfunden. Es gleich einem Kabel durch welches der Strom fließt, oder einem uns verbindendes Rohr.

Deshalb ist das Licht ein Gefäß, in welchem allerlei Veränderungen empfunden werden. Nicht das Licht ändert sich, sondern die Wünsche und Eindrücke. Dabei kommt von außen kein Licht.

Man kann diesen Prozess mit der Saitenvibration vergleichen, welche für die Stimme eines Musikinstruments verantwortlich ist. Es ist das Licht. Deshalb müssen wir selbst in uns die Eigenschaft des Gebens und der Liebe entwickeln, um innerhalb dieser Liebe ihre innere Wurzel empfinden zu können. Diese innere Wurzel ist der Schöpfer.

Auszug aus dem Unterricht nach dem Talmud Esser Sefirot, 20.09.2011


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.