Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Zum ersten Mal in der Geschichte haben wir die Voraussetzungen dafür, unseren freien Willen wahrzunehmen

Eine Frage, die ich erhielt: Wenn es niemanden außer Ihn gibt und wir alle wie Roboter kontrolliert werden, wie können wir dann überhaupt etwas in dieser Welt kritisieren, so wie Sie es tun? Wie können Sie sagen, Leute sollen etwas so anstatt anders tun, wenn alles vom Schöpfer gemacht wird?

Meine Antwort: Eine Entwicklungskraft – das Licht – kommt vom Schöpfer herab und erweckt unaufhörlich neue Reshimot – egoistische Verlangen – in einer Person. Wenn man sie nicht korrigiert, „häufen“ sie sich an, und führen die Person und die Gesellschaft zu einer Krise.

Die einzige freie Handlung, die eine Person zur Verfügung hat, ist, die Reshimot mit Hilfe der richtigen Umgebung zu korrigieren. In jeder anderen Hinsicht ist eine Person ein Roboter. Kabbala lehrt uns, wie wir die einzig mögliche freie Handlung ausführen können, deshalb wird Kabbala gerade jetzt für alle offenbart, da die menschliche Gemeinschaft global und verflochten wird. Jetzt hängt jede Person von jedem ab und jedermann von jeder Person. Unter diesen Bedingungen ist es jetzt möglich, unsere Freiheit des Willens wahrzunehmen. In der Vergangenheit, als die Menschheit diese Gelegenheit noch nicht hatte, blieb Kabbala verborgen, denn Kabbala ist die Methode für den Menschen, den Schöpfer durch die Eigenschaft der Liebe zum Nächsten zu offenbaren.

Kabbala Kurs April

Verwandtes Material:
Blog-post: Ein Reshimo ist der vollendete künftige Zustand eines Menschen
Artikel: Die Wissenschaft der Kabbala und moderne Wissenschaften
Artikel: Enthüllung von einer Handbreite und Verhüllung von Zwei


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.