Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wo ist unser Moses?

rav michael laitmanFrage: Wie können wir fortschreiten ohne eine führende Person, die dasselbe Niveau hat wie Moses. Wir erkennen den Schöpfer nicht in unserer täglichen Arbeit. Wen können wir um Antworten bitten? Die Gruppe? Den Rav? Wenn wir unseren Egoismus begreifen und uns als Gruppe in die richtige Richtung bewegen, wird uns vielleicht dann das höhere Licht leiten? Wer wird uns durch die Wüste führen und durch die Katastrophen, die so schnell auf uns zukommen, dass wir gar nicht mehr zu Atem kommen?

Antwort: Baal Ha Sulam schreibt, dass seine Methode jeden aus dem Egoismus herausziehen kann und ich bin überzeugt davon. Ich sehe auch an deiner Entwicklung, dass du das auch so siehst. Jedoch hängt alles von unserer gemeinsamen Anstrengung ab. Wir können das Ziel nicht mehr individuell erreichen, wie die Kabbalisten dies Jahrhunderte lang im Exil getan haben, sondern wir beginnen jetzt eine Gruppe zu gründen, die aus „Flüchtlingen“ vor dem Egoismus (Ägypten) besteht. Wir stehen derselben Aufgabe gegenüber, wie jene damals, nämlich der gegenseitigen Bürgschaft (Arvut) – die gegenseitige Verantwortung, das Ziel zu erreichen. Unser Moses ist Baal Ha Sulam und Rabash, die zusammen mit uns gehen. Bald wirst Du sie innerhalb unserer Gruppe enthüllen.

HL



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Homosexualität kommt vom Bruch der Seelen

rav michael laitmanEine Frage, die ich erhielt: Jemand, der sich zu seinem eigenen Geschlecht angezogen fühlt aber nicht gemäß seines Verlangens handelt, ist zur (kabbalistischen) Gruppe gekommen und hat versucht, sich mit anderen zu vereinigen, seinen Wunsch nach Spiritualität über alle Störungen zu erheben und an der Verbreitung der Weisheit teilzunehmen.

Er entdeckte sehr bald, dass er nicht Teil der Gruppe sein kann, und dass er durch das Internet verbunden sein muss – das ist der Rat von Kabbalisten für diese besondere Situation. Meine Frage ist die folgende: Was sollte solch eine Person fühlen und in dieser Situation tun? Wie kann es sein, dass der Schöpfer ihn zur Gruppe brachte und jetzt schmeißt der Schöpfer ihn heraus? Muss diese Person verstehen, dass er mit einem Fehler in dieser Welt geboren wurde? Eine Gesellschaft, die danach strebt, sich über das Materielle zu erheben, sieht ihn als ungeeignet zur Verbindung, aber er hatte keine Wahl homosexuell zu sein. Hat ihn der Schöpffer nicht so erschaffen? Wie kann er seinen Freunden erklären, dass der Grund, warum er sich von der Gruppe zurückzieht, nicht ist, dass er sich nicht mehr interessiert, sondern weil etwas erledigt werden muss?

Meine Antwort: Es gibt keine Antwort auf diese Frage. Es ist unmöglich zu erklären, wie die Seelen, die während ihres Abstiegs von oben zerbrachen, verschiedene Kombinationen von Eigenschaften verursachten, als sie sich vermischten. Ein Mensch wird selbst herausfinden, wer er ist, während er die allgemeine Seele von Adam in ihm, und seinen Platz in ihr entdeckt. Alles wird durch die Korrektur der Seele korrigiert, aber sein Pfad der Korrektur ist momentan außerhalb der Gruppe.



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Liebe bedeckt alle Sünden

rav laitmanEine Frage, die ich zu meinem Beitrag Unser ganzer Planet ist nicht größer als ein Haus! erhalten habe:

In den USA gibt es eine große Vielfalt von Kulturen und Ethnizitäten, die zusammen leben. Obwohl alle von ihnen offensichtlich miteinander verbunden sind und auf ein gewisses Maß an Interdependenz für das kollektive Überleben angewiesen sind, ist Rassismus (insbesondere zwischen den Nachkommenschaften aus Europa und Afrika) eine harte Realität hier. Dies kann man am besten an den Themen erkennen, die immer wieder in den Vordergrund der derzeitigen Präsidentschaftswahl treten. Wie interpretiert dies die Kabbala? Was steckt in den spirituellen Wurzeln dieser körperlichen Spannungen zwischen weißen und schwarzen Menschen?

Meine Antwort: Die Menschen mögen diejenigen nicht, die sich von ihnen unterscheiden. Das ist der Weg unsres Egoismus. In der Natur gibt es ein Gesetz der Ähnlichkeit. Nach diesem Gesetz werden ähnliche Objekte voneinander angezogen, und zwar unabhängig vom Maß der Ähnlichkeiten zwischen ihren Eigenschaften. Nur durch die Korrektur des Egoismus, und durch dessen Nutzung in vollem Umfang, werden wir zu dem Punkt gelangen, wo die Menschen damit aufhören werden, die Unterschiede zwischen den verschiedenen Eigenschaften und Objekten zu beachten. Das liegt daran, weil die Korrektur des Egoismus nicht in seiner Beseitigung oder einem Ersatz liegt, sondern in der Nutzung auf andere Art und Weise – wo jeder sich in vollen Zügen ausdrücken kann, und die einzige Veränderung in der Ausrichtung ihres Ausdrucks liegt. Anstatt diesen Ausdruck auf sich selbst zu richten, richten sie sich auf das gemeinsame Ziel aus: Anhaftung mit dem Schöpfer – die Qualität des Gebens und der Liebe, welche über unsere Natur steht. Wenn eine solche Veränderung geschieht, werden die Menschen nichts mehr zu beklagen haben: die Vergangenheit eröffnet sich ihnen und sie werden sehen, dass es niemals etwas gegeben hat, das von ihnen abhing… Sie werden sehen, dass „Liebe alle Sünden bedeckt.“



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Je mehr man weiß, desto besser schläft man

Eine kürzlich von Wissenschaftern der Texas A&M Universität durchgeführte Telefonbefragung von fast 1100 Amerikanern ergab, dass die informierteren Respondenten sich einerseits weniger verantwortlich fühlten für die globale Erwärmung und andererseits auch weniger Beunruhigung für die globale Erwärmung zeigten. (Riskanalysis, Vol.28, Issue 1, Feb.08). Seltsamerweise, je aktiver die Medien das Problem publizieren, desto weniger beunruhigt werden die Menschen. Es sieht so aus, als ob unsere Gesellschaft von den Fachleuten erwartet, das weltweite Problem zu lösen anstatt die Menschheit mit dem Geschrei des drohenden Desasters zu beunruhigen.

Und darüber hinaus, was kann man schon vom Normalbürger erwarten, der alles für seinen persönlichen Komfort Nötige erreicht hat?Wenn Katastrophen auf uns zukommen hat kaum jemand eine Lösung dafür. Solche Bedingungen schaffen eine Notwendigkeit für die Kabbalah, die imstande ist, die Schläge der Natur zu verhindern. Deshalb ist es unumgänglich, diese Methode in der ganzen Welt zu verbreiten – unabhängig davon, wie ausweglos die Bedingungen werden können.

Ihr wisst, die Menschen von Israel wollten nicht wirklich aus Ägypten (Egoismus) fliehen doch das ist es genau, wobei die Natur uns vorantreibt. Moses war praktisch ganz allein in dieser Anstrengung. Vor der Ankunft von Jitro, seinem Schwiegervater und bis er begann, sich gegen den Pharao (Egoismus) aufzulehnen, hatte niemand gedacht, dass man solchem Egoismus entrinnen kann. Alles, was die Tora über den Willen sagt, geschieht auch mit uns auf die genau gleiche Weise. 



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Wie können wir die Welt retten?

m. laitmanNachrichten: Die Ozon-Schicht der Erde würde im Falle eines nuklearen Konflikts größtenteils zerstört werden.

„Laut eines Artikels in der Zeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences‘ würde ein Atomkrieg, in dem 100 Bomben der Hiroshima-Größe gezündet werden, ein massives Loch in die Ozon-Schicht der Erde reißen und das Leben den gefährlichen Strahlungsniveaus der Sonne aussetzen. Durch die Atomexplosionen verursachter Rauch würde Hitze in der Stratosphäre fangen und zum Verfall von mehr als 20 Prozent des Ozons allgemein führen. 

Meine Kommentar: Wir haben das Gleichgewicht der Welt auf die Kippe gebracht, wo selbst die kleinste Übertretung der Naturgesetze zu einer Lawine von Fehlschlägen in verschiedensten Lebensbereichen führen kann. Ich glaube nicht, dass die Fähigkeit der menschlichen Vernunft uns aus dieser Spannung führen wird. Vielmehr glaube ich an die Möglichkeit, unsere Korrektur anzustreben und dadurch die positiven Kräfte von oben anzuziehen, die unsere Situation reparieren werden. In diesem Sinne ist die Qualität der Stimmen wichtiger als ihre Quantität. Eine Hand voll Leute, die nach Korrektur streben, kann eine Änderung in der Oberen Regierungsgewalt unserer Welt verursachen. Daher wiederhole ich mich andauernd. Einige von Ihnen scheinen zu denken, dass ich versuche, Sie mit Grusel-Geschichten zu verschrecken und es ist eine Schande, dass die Botschaft, die ich rüberbringen will, so häufig missverstanden wird. So ist auch hier wieder der Kern der Aussage: „Lasst uns zusammen arbeiten und herausfinden, wie wir die gegenseitige Verbindung untereinander in der allgemeinen Seele von Adam entdecken können, die mit dem Oberen Licht der Ewigkeit und des Friedens gefüllt ist“.

Kabbala Akademie



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Schreckliche Erscheinungen des wuchernden Egoismus

laitmanEine Frage, die ich erhalten habe: Die Zeitungen sind voll von Berichten über eine Mutter, die sexuelle Beziehungen mit ihren zwei Söhnen hatte, angeblich um ihrem Mann eins auszuwischen (lesen Sie die Geschichte hier). Die 38-jährige Einwohnerin von Netivot, Israel wurde unter dem Verdacht festgenommen, sexuelle Beziehungen mit ihren zwei Söhnen zu haben. Sie sagte, dass sie es tat, um ihrem Mann eins auszuwischen, mit dem sie sich in der Scheidung befindet.
In letzter Zeit haben wir über viele solcher Fälle von Müttern gehört, die ihre Kinder vergewaltigen. Warum geschieht das jetzt, und warum mit Müttern? Die Liebe einer Frau zu ihren Kindern ist doch das natürlichste, reinste und wesentliche Gefühl! Also was lässt Mütter ihre Kinder so grausam missbrauchen?

Meine Antwort: Der Egoismus nimmt diese schrecklichen Formen an, weil wir bereits angefangen haben sollten, ihn vor langer Zeit in großem Stil zu korrigieren. Die Zeit der Korrektur begann mit dem Ari, und Baal Shem Tov versuchte auch, das zu erreichen, indem er Chassidut in Osteuropa ausbreitete. Der Egoismus ist außerhalb aller Grenzen der natürlichen, belebten Stufe gewachsen, und erscheint nun in einer übernatürlichen Form, um uns zu zwingen, ihn zurückzuweisen und stattdessen das Geben und die Liebe anzunehmen. Wenn wir das nicht begreifen und anfangen, uns zu korrigieren, indem wir Kabbala studieren (d. h. ein grundlegendes Verständnis der Natur, des Lebens, und der Welt erwerben), dann werden wir in der nahen Zukunft noch hässlicheren Manifestationen des Egoismus gegenüberstehen und zwar solchen Formen, die die Welt noch nicht gesehen hat.



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kontakt mit dem Schöpfer

Frage: Der Kabbalahkongress in Israel ist eine Weile her, aber ich kann das Gefühl nicht loswerden, wie einfach und offen Sie sind. Ich dachte immer wie die meisten Leute, dass weise Menschen sich anders verhalten; dass sie durch Weisheit abgehoben sind und Bewunderung brauchen. Nach dem Kongress finde ich es schwieriger, Sie zu achten und wenn ich Sie nicht respektieren kann, habe ich nicht dieselbe Kraft, die ich einst hatte, als ich Vertrauen zu Ihnen hatte und zu dem, was Sie lehren bzw. dass das mein zukünftiger Weg ist. Was schlagen Sie mir vor?

Meine Antwort: Baal HaSulam schreibt in seinem Artikel „Die zukünftige Generation“: Die Massen denken, dass derjenige, der einen Kontakt mit dem Schöpfer pflegt, über der Natur steht und sie sich vor einem Gespräch mit ihm fürchten müssen oder gar davor, sich in seiner Nähe zu befinden. Denn so ist die menschliche Natur: Angst zu haben davor, was sich außerhalb der Grenzen der Schöpfungsnatur befindet.

Jedoch in Wahrheit gibt es nichts Natürlicheres als die Erreichung des Kontaktes mit dem Schöpfer, denn er ist der Herrscher der Natur. In Wirklichkeit ist jede Kreatur in Kontakt mit dem Schöpfer, obwohl sie dies weder weiß noch fühlt.

Derjenige, der des Kontaktes mit dem Schöpfer würdig wird, erlangt lediglich die Kenntnis davon, dass es im Universum nichts Neues gibt, und dies nur deshalb, weil er zuvor unwissend war. Als Resultat wird der Mensch einfacher und natürlicher, denn er versteht alle Menschen und unterhält enge Beziehungen zu ihnen, er ist eng befreundet mit der Menschheit und liebt sie.

HL



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Was können wir tun, um den Wunsch nach Korrektur zu erwecken?

laitman planeEine Frage, die ich erhalten habe: Sie sagen, dass all die Vortrag und Unterrichte an jeder beliebigen Straßenecke einem nichts anderes geben könnten als eine zeitweilige Erleichterung, was noch größere Enttäuschung nach sich ziehe. Und dass der Grund dafür darin liegt, weil der Egoismus durch physische Handlungen wie Meditation, Medikamente und sogar durch das Befolgen der Gebote nicht korrigiert werden kann. Im Gegenteil wächst der Egoismus und er wird von Tag zu Tag größer. Diese Entwicklung bringt dann eine Person letztlich zur Kabbala, die genau die passende Methode für die Korrektur des Egoismus darstellt. Aber bis eine Person zur Kabbala kommt, liegt ein langer und qualvoller Weg vor ihr.

Meine Frage ist: Was kann getan werden, um den Wunsch nach der Korrektur in den Herzen solcher Menschen zu erwecken? Was kann getan werden, damit solche Menschen begreifen, dass der Egoismus böse ist, und dass dieses Übel durch das Studium der Kabbala korrigiert werden kann?

Meine Antwort: Eine konsequente Verbreitung der Kabbala über einen langen Zeitraum hinweg, in dem alle anderen Methoden über „Beseitigung“ und „Korrektur“ langsam zu Bruch gehen.



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Richtlinien zum Erreichen der Einheit – Ausgewählte Zitate von Baal HaSulam

baal ha sulamTue was Du kannst und die Erlösung des Schöpfers ist dir nur ein Augenzwinkern entfernt. Das Wichtigste ist heute die Einheit von Freunden. Strenge dich darin beharrlich an, da sie alle Mängel füllen kann.
– Baal HaSulam, Pri Chacham (Früchte der Weisen), Briefe, S. 48

Ich habe euch mit Handlungsweisen ausgestattet, bei denen Ihr ohne Rückschritte aushalten könnt. Das Besonderste unter ihnen ist die Anhaftung (Dvekut) an die Freunde. Wenn ihr euch diesbezüglich verstärkt, dann werdet ihr euch auf den Sprossen der Heiligkeit sicherlich immer stärker und besser entwickeln.
– Baal HaSulam, Pri Chacham (Früchte der Weisen), Briefe, S. 142

So will ich euch an die Kraft der Liebe zu Freunden erinnern, vor allem zu dieser Zeit, weil das Recht auf unsere Existenz davon abhängt und unser nahender Erfolg daran gemessen wird. So legt all eure imaginäre Handlungsweise beiseite und lasst eure Herzen die geeigneten Verfahren ermitteln, welche euch die Bindung untereinander ermöglichen. Dann wird der Vers „Liebe deinen Freund wie dich selbst“ im wahrsten Sinne des Wortes in Dir zum Einsatz kommen.
– Baal HaSulam, Pri Chacham (Früchte der Weisen), Briefe, S. 144

Jemand, der vom Schöpfer gerettet wird, wird erst dann von Ihm befreit, wenn er seine Befreiung heute benötigt. Derjenige, der bis morgen warten kann, wird seinen Grund für die Befreiung erst nach Jahren erhalten. Dies ist dir deshalb zugestoßen, weil du meine Anforderung zur Bestrebung für die Liebe zu Freunden vernachlässigt hast. Ich habe dir bereits auf jede erdenkliche Art und Weise gesagt, dass die Liebe zu Freunden das hinreichendste Heilmittel für die Füllung all deiner Mängel ist.
– Baal HaSulam, Pri Chacham, Briefe, S. 56

Ich verlange von euch, dass ihr euch anstrengt, Wege zu erfinden, die Liebe unter Freunden zu erhöhen und die körperlichen Genüsse, welche Hass hervorrufen können, zu annullieren. Denn zwischen denjenigen, die dem Schöpfer Behagen bereiten, kann kein Hass sein. Ganz im Gegenteil herrscht Liebe und Mitgefühl unter ihnen.
– Baal HaSulam, Pri Chacham (Früchte der Weisen), Briefe, S. 145

Wenn jemand kein Verlangen und keine Sehnsucht nach Spiritualität besitzt, wenn er mit Menschen zusammen ist, die ein Verlangen für Spiritualität besitzen, wenn er diese Menschen mag, wird er auch ihre Stärke besitzen, und auch ihre Wünsche und Sehnsüchte, obwohl er in seiner eigenen Qualität diese Verlangen sowie Sehnsucht und die Kraft zur Überwindung nicht besitzt. Aber je nach der Gnade und Bedeutung, die er diesen Menschen zuschreibt, wird er neue Kräfte bekommen.
– Baal HaSulam, Shamati, „Er sagte nichts Böses oder Gerechtes“ Artikel-Nr. 99

Liebe andere so viel wie du kannst, so viel du dich selbst liebst. Fühle das Elend deines Freundes mit ihm und erfreue dich so viel wie du kannst an der Freude deines Freundes.
– Baal HaSulam, Pri Chacham (Früchte der Weisen), Briefe, S. 54

Man kann sich selbst über seinen eigenen Kreis nicht erheben. Daher muss man von seiner Umwelt saugen. Und es gibt es keinen anderen Ratschlag mehr außer viel Arbeit und Tora. Deshalb, wenn jemand für sich selbst eine gute Umwelt aussucht, spart man damit Zeit und Aufwand, da man je nach seiner Umwelt angezogen wird.
– Baal HaSulam, Shamati, „Sich selbst erheben“ Artikel-Nr. 225

Du musst wissen, dass sich viele Funken der Heiligkeit in jedem der Freunde befinden. Und wenn du alle Funken in einem Ort sammelt, als Brüder mit Liebe und Freundschaft, wirst du sicherlich zu einer sehr hohen Stufe der Heiligkeit gelangen.
– Baal HaSulam, Briefe, S. 56



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Die Frau – des Schöpfers einzige Schöpfung

laitmanEine Frage, die ich erhalten habe:

Warum stellen sie die Verlangen weiblich dar? Warum sagen sie zum Beispiel „Ratzonot Egoistijot“ (das ist die weibliche Form im Hebräischen für „egoistische Verlangen“)? Wo doch jeder weiß, dass „Verlangen“ (Ratzon) im Hebräischen männlich ist.

Meine Antwort: Obwohl “Verlangen” (Ratzon) grammatikalisch gesehen männlich ist, ist es in seiner Funktion und Ausübung weiblich. Im Hebräischen bezeichnet Nukva (weiblich) ein Gefäß, dass mit Licht gefüllt wird und Zachar (männlich) ist das, was dieses Gefäß füllt. Dieser Vorgang der Füllung wird Zivug (Vereinigung) genannt.

EMH



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               
Pages: Zurück 1 2 3 ... 922 923 924 925 926 927 928 929 930 Weiter