Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wie können wir die Welt retten?

m. laitmanNachrichten: Die Ozon-Schicht der Erde würde im Falle eines nuklearen Konflikts größtenteils zerstört werden.

„Laut eines Artikels in der Zeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences‘ würde ein Atomkrieg, in dem 100 Bomben der Hiroshima-Größe gezündet werden, ein massives Loch in die Ozon-Schicht der Erde reißen und das Leben den gefährlichen Strahlungsniveaus der Sonne aussetzen. Durch die Atomexplosionen verursachter Rauch würde Hitze in der Stratosphäre fangen und zum Verfall von mehr als 20 Prozent des Ozons allgemein führen. 

Meine Kommentar: Wir haben das Gleichgewicht der Welt auf die Kippe gebracht, wo selbst die kleinste Übertretung der Naturgesetze zu einer Lawine von Fehlschlägen in verschiedensten Lebensbereichen führen kann. Ich glaube nicht, dass die Fähigkeit der menschlichen Vernunft uns aus dieser Spannung führen wird. Vielmehr glaube ich an die Möglichkeit, unsere Korrektur anzustreben und dadurch die positiven Kräfte von oben anzuziehen, die unsere Situation reparieren werden. In diesem Sinne ist die Qualität der Stimmen wichtiger als ihre Quantität. Eine Hand voll Leute, die nach Korrektur streben, kann eine Änderung in der Oberen Regierungsgewalt unserer Welt verursachen. Daher wiederhole ich mich andauernd. Einige von Ihnen scheinen zu denken, dass ich versuche, Sie mit Grusel-Geschichten zu verschrecken und es ist eine Schande, dass die Botschaft, die ich rüberbringen will, so häufig missverstanden wird. So ist auch hier wieder der Kern der Aussage: „Lasst uns zusammen arbeiten und herausfinden, wie wir die gegenseitige Verbindung untereinander in der allgemeinen Seele von Adam entdecken können, die mit dem Oberen Licht der Ewigkeit und des Friedens gefüllt ist“.

Kabbala Akademie



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Wie können wir die Natur verändern?

laitmanEine Frage, die ich erhalten habe: Ich mache mir Sorgen über die ökologischen Probleme wie die Zerstörung der Umwelt und die Verschlechterung gesundheitlicher Zustände, denen unsere Welt derzeit ausgesetzt ist. Wie sollen wir die Gesetze zur Regelung über die Nutzung und den Erhalt der Umwelt aus kabbalistischer Perspektive ändern? Was soll aus den nationalen und internationalen Umweltgesetzen werden? Welcher Ansatz sollte für einen Entwurf der entsprechenden Rahmenbedingungen und Vorschriften verwendet werden?

Meine Antwort: Wir könnten der Natur einen Befehl zur Veränderung geben oder wir könnten dem Menschen einen Befehl zur Veränderung erteilen. Aber in jedem Fall ist der Mensch ein Teil der Natur, und unsere Befehle werden uns nur eine noch größere Trennung von der Natur bringen, die im Endeffekt eine weitere Schädigung ihrer Bestandteile (uns) als Folge haben wird. Keiner unserer Versuche zur Reduzierung des schädlichen Einflusses der Menschheit auf die Natur wird positive Ergebnisse bringen. Fakt ist, dass die Handlungen der Natur zielgerichtet und zweckvoll sind. Ihr Einfluss auf uns hat nichts damit zu tun, wie wir die unbewegten, pflanzlichen und tierischen Stufen der Natur behandeln. Die Natur reagiert nur auf unser gegenseitiges Verhalten untereinander. Der Mensch enthält die gesamte Natur in sich selbst, und sie „fällt“ oder „steigt“ mit ihm zusammen. Alles wird nach der höchsten Stufe, genannt „Mensch“ gemessen.

Die Natur beeinflusst uns mit dem Zweck, uns zur Veränderung zu zwingen, und was wir an uns ändern müssen, ist unsere Haltung (Verhalten, Einstellung) gegenüber anderen Menschen, nicht unsere Haltung gegenüber der Natur. Wir müssen unsere egoistische Haltung gegenüber anderen zu einer altruistischen ändern, genau in dem Maße wie ein Vater für seine Kinder empfindet. Wir werden dann zu einem integralen Bestandteil der Natur, und unsere Haltung gegenüber all den anderen Teilen wird sich damit auch ändern.

Dies kann nicht durch zwingende Methoden erreicht werden, da wir uns selbst ändern müssen! Wenn wir dies erkennen, werden wir die Schläge der Natur reduzieren, die uns und ihren anderen Bestandteilen zustoßen.

Das andere Problem ist, dass selbst wenn wir erkennen, dass wir uns ändern müssen, haben wir keine Ahnung, wie wir dies tun können. Und das ist der Grund, warum die Wissenschaft der Kabbala uns gegeben wurde, welche am Anfang unseres egoistischen Weges entstanden ist, nämlich als wir uns im antiken Babylon voneinander getrennt haben. Es ist eine Wissenschaft, die uns zeigt, wie wir uns zu einer Gesamtheit vereinigen können. Diese Wissenschaft mit anderen zu teilen und sie in das Bewusstsein von jedem Menschen einzuprägen, ist genau das, was uns die Gesetze der neuen Zivilisation festlegt. Wir brauchen nur zu verstehen, dass „Umweltschutz“ bedeutet, sie vor unserem Egoismus zu beschützen. Lasst uns zusammenarbeiten!



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Der Unterschied zwischen dem Materiellen und dem Spirituellen

michael laitmanEine Zusammenfassung des Artikels von Baal HaSulam „Es gibt einen Unterschied zwischen dem Materiellen und dem Spirituellen“ (Artikel *164 aus Shamati): In der Körperlichkeit geht die Kraft der Handlung vorraus. So ist die Anordnung am Ende der Korrektur: Keine Handlung wird verrichtet, bis nicht genug Kraft vorhanden ist, um sie auszuführen. Im Spirituellen geht die Handlung der Kraft vorraus. Alles findet gemäß einer schrittweisen Enthüllung von Wünschen statt, die der Korrektur angemessen sind, vom Leichtesten bis zum Allerschwierigsten. Deshalb muss die Arbeit sogar beginnen, bevor man die Kraft hat, um sie auszuführen.



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Warum das Studium der Kabbala gut für Sie ist

Eine Frage, die ich erhalten habe: Sie sagen, die Kabbala benutzt ihre eigene Terminologie. Wenn ich jedoch die kabbalistischen Texte lese, werde ich verwirrt. Ich weiß nicht, ob sie von der physischen Welt oder von der Höheren Welt sprechen. Wie können sie also behaupten, die Sprache der Kabbala sei genau?

Meine Antwort: Die Kabbala verwendet Worte, die sie aus unserer Welt geliehen hat.
Doch wie alle anderen Methoden, die sich mit der Höheren Welt beschäftigen (der Pentateuch, die Mischna und der Talmud), beziehen sich diese Namen ausschließlich auf die Höhere Welt: Auf ihre Kräfte und Eigenschaften. Warum ist es dann besser Kabbala zu studieren als den Talmud? Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Schreckliche Erscheinungen des wuchernden Egoismus

laitmanEine Frage, die ich erhalten habe: Die Zeitungen sind voll von Berichten über eine Mutter, die sexuelle Beziehungen mit ihren zwei Söhnen hatte, angeblich um ihrem Mann eins auszuwischen (lesen Sie die Geschichte hier). Die 38-jährige Einwohnerin von Netivot, Israel wurde unter dem Verdacht festgenommen, sexuelle Beziehungen mit ihren zwei Söhnen zu haben. Sie sagte, dass sie es tat, um ihrem Mann eins auszuwischen, mit dem sie sich in der Scheidung befindet.
In letzter Zeit haben wir über viele solcher Fälle von Müttern gehört, die ihre Kinder vergewaltigen. Warum geschieht das jetzt, und warum mit Müttern? Die Liebe einer Frau zu ihren Kindern ist doch das natürlichste, reinste und wesentliche Gefühl! Also was lässt Mütter ihre Kinder so grausam missbrauchen?

Meine Antwort: Der Egoismus nimmt diese schrecklichen Formen an, weil wir bereits angefangen haben sollten, ihn vor langer Zeit in großem Stil zu korrigieren. Die Zeit der Korrektur begann mit dem Ari, und Baal Shem Tov versuchte auch, das zu erreichen, indem er Chassidut in Osteuropa ausbreitete. Der Egoismus ist außerhalb aller Grenzen der natürlichen, belebten Stufe gewachsen, und erscheint nun in einer übernatürlichen Form, um uns zu zwingen, ihn zurückzuweisen und stattdessen das Geben und die Liebe anzunehmen. Wenn wir das nicht begreifen und anfangen, uns zu korrigieren, indem wir Kabbala studieren (d. h. ein grundlegendes Verständnis der Natur, des Lebens, und der Welt erwerben), dann werden wir in der nahen Zukunft noch hässlicheren Manifestationen des Egoismus gegenüberstehen und zwar solchen Formen, die die Welt noch nicht gesehen hat.



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kontakt mit dem Schöpfer

Frage: Der Kabbalahkongress in Israel ist eine Weile her, aber ich kann das Gefühl nicht loswerden, wie einfach und offen Sie sind. Ich dachte immer wie die meisten Leute, dass weise Menschen sich anders verhalten; dass sie durch Weisheit abgehoben sind und Bewunderung brauchen. Nach dem Kongress finde ich es schwieriger, Sie zu achten und wenn ich Sie nicht respektieren kann, habe ich nicht dieselbe Kraft, die ich einst hatte, als ich Vertrauen zu Ihnen hatte und zu dem, was Sie lehren bzw. dass das mein zukünftiger Weg ist. Was schlagen Sie mir vor?

Meine Antwort: Baal HaSulam schreibt in seinem Artikel „Die zukünftige Generation“: Die Massen denken, dass derjenige, der einen Kontakt mit dem Schöpfer pflegt, über der Natur steht und sie sich vor einem Gespräch mit ihm fürchten müssen oder gar davor, sich in seiner Nähe zu befinden. Denn so ist die menschliche Natur: Angst zu haben davor, was sich außerhalb der Grenzen der Schöpfungsnatur befindet.

Jedoch in Wahrheit gibt es nichts Natürlicheres als die Erreichung des Kontaktes mit dem Schöpfer, denn er ist der Herrscher der Natur. In Wirklichkeit ist jede Kreatur in Kontakt mit dem Schöpfer, obwohl sie dies weder weiß noch fühlt.

Derjenige, der des Kontaktes mit dem Schöpfer würdig wird, erlangt lediglich die Kenntnis davon, dass es im Universum nichts Neues gibt, und dies nur deshalb, weil er zuvor unwissend war. Als Resultat wird der Mensch einfacher und natürlicher, denn er versteht alle Menschen und unterhält enge Beziehungen zu ihnen, er ist eng befreundet mit der Menschheit und liebt sie.

HL



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Was können wir tun, um den Wunsch nach Korrektur zu erwecken?

laitman planeEine Frage, die ich erhalten habe: Sie sagen, dass all die Vortrag und Unterrichte an jeder beliebigen Straßenecke einem nichts anderes geben könnten als eine zeitweilige Erleichterung, was noch größere Enttäuschung nach sich ziehe. Und dass der Grund dafür darin liegt, weil der Egoismus durch physische Handlungen wie Meditation, Medikamente und sogar durch das Befolgen der Gebote nicht korrigiert werden kann. Im Gegenteil wächst der Egoismus und er wird von Tag zu Tag größer. Diese Entwicklung bringt dann eine Person letztlich zur Kabbala, die genau die passende Methode für die Korrektur des Egoismus darstellt. Aber bis eine Person zur Kabbala kommt, liegt ein langer und qualvoller Weg vor ihr.

Meine Frage ist: Was kann getan werden, um den Wunsch nach der Korrektur in den Herzen solcher Menschen zu erwecken? Was kann getan werden, damit solche Menschen begreifen, dass der Egoismus böse ist, und dass dieses Übel durch das Studium der Kabbala korrigiert werden kann?

Meine Antwort: Eine konsequente Verbreitung der Kabbala über einen langen Zeitraum hinweg, in dem alle anderen Methoden über „Beseitigung“ und „Korrektur“ langsam zu Bruch gehen.



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Eine Einladung zum Aufstieg – oder der Sinn dieses Blogs

laitman Ein Kommentar, den ich erhielt: Ich sah mir neulich einen Unterricht von Ihnen im Internet an – Sie sprachen ein wenig über Ihren Blog und ich hatte das Gefühl, als wüssten Sie, wie ich mich als Leser fühle. Die meisten Internet User lesen maximal die Überschrift oder ein paar Zeilen eines Postings. Meistens überfliegt der Leser schnell den Text und denkt sich, “viel zu viele Worte“ und liest gleich bei den Kommentaren weiter.

Meine Antwort: Mein Blog verfolgt eine klare Absicht – Kabbalah zu erklären. Er dient nicht als Diskussionsgrundlage. Trotzdem scheinen manche Leute noch nicht reif genug dafür zu sein. Ein Mensch muss alle seinen Verlangen durchwandert haben, eines nach dem anderen, von den körperlichen (Essen, Sex, Familie, Schutz) bis hin zu den sozialen Verlangen, die durch den Einfluss der Gesellschaft entstehen (Reichtum, Ruhm, Ehre, Wissen). Wenn ein Mensch erst den Zustand erreicht hat, an dem er erkennt, dass keines dieser Verlangen tatsächlich Erfüllung bringt, erwacht in ihm der Punkt im Herzen (das Verlangen der Seele nach Erfüllung). Dieser Prozess braucht tausende von Jahren und viele Reinkarnationen.

Daher ist es sinnlos, mit den Menschen zu diskutieren, die dazu noch nicht bereit sind. Sie fühlen sich durch die Religionen (sie treiben Handel mit dem Schöpfer: „Ich tue, was Du verlangst, und im Gegenzug bekomme ich eine Belohnung in dieser oder in der kommenden Welt!“), Reichtum und andere Dinge noch befriedigt. Solche Menschen bitte ich daher, uns zu verlassen oder ein wenig zu studieren. Egal, alle Menschen, die von ihrem Leben enttäuscht sind oder nirgends eine Erfüllung finden können, sind herzlich eingeladen. Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Lösung für den Konflikt der Zivilisationen

bildDie Drohung einer geopolitischen Katastrophe, verursacht durch den Konflikt der christlichen und muslimischen Zivilisationen, zwingt jeden von ihnen, sich zu schützen, in dem die Ausbreitung des anderen verhindert wird. Der rationale Westen und der irrationale Osten betrachten einander als falsch, und sind nicht bereit, einander zu verstehen. Der Osten akzeptiert die Ideen von der Westzivilisation (Demokratie, Gleichheit, und Freiheit) nicht als menschliche Ideen. Er versteht sie als vom Schöpfer stammend. Der Islam glaubt, dass der Koran die richtige weltliche Struktur diktiert, und dass nur die Muslime eine Nation Gottes sind. In der muslimischen Welt sind Politik und Religion eine Einheit und folglich wird sogar eine rein politische Änderung als Bedrohung ihrer Religion und Lebensweise wahrgenommen. Die Erlösung liegt im gegenseitigen Ergänzen, anstatt sich beseitigen zu wollen. Aber es ist unmöglich, das zu erreichen, also gibt es keine Lösung!

Gemäß der Kabbala wird die Regierungsgewalt des Schöpfers in drei Linien begriffen:
1. Abraham – die rechte Linie,
2. Isaac – die linke Linie, und
3. Jacob – die mittlere Linie.

Klipat Abraham ist Ishmael (der Islam), und Klipat Isaac ist Esau (Christentum). Es gibt auch eine Klipa der mittleren Linie, Israels – diejenigen, die sich dem “Glaube über dem Verstand” oder “Lishma” entgegensetzen.

Der Konflikt der rechten und der linken Linien ist unvermeidlich, und sie können nur durch die mittlere Linie – von Jacob (Katnut, oder “der kleine Zustand”), oder Israel (oder, “der große Zustand”) versöhnt werden. Anders gesagt, kann nur die Verbreitung der Kabbala die Welt zum Frieden, zur Versöhnung und zur Ruhe bringen. Denn ansonsten liegt vor uns der Fall der westlichen und östlichen Zivilisationen. Das einzige Heilmittel für diese Welt besteht darin, zu verstehen, dass es notwendig ist, Liebe zu seinem Nächsten zu erlangen, um die Anhanftung mit dem Schöpfer, der Ewigkeit, und derVollkommenheit zu erreichen.

Meine Laune: Optimistic optimistisch

Kabbala Akademie



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Es werde Licht!

picJeder Mensch ist wie ein die Sonne reflektierender Spiegel.

Ein Lichtstrahl steigt hinab, die Reflexionen einer Seele, und zieht sich in den Raum zurück.

Die Menschheit, die Zivilisation von Egoisten, ist wie eine große Ansammlung von Spiegeln, das Licht in verschiedene Richtungen reflektierend, ein Meer das chaotisches Licht erzeugt.

Mische diese reflektierenden Lichtstrahlen als wären sie Segmente eines riesigen Parabolspiegels, was bekommst du? Zuerst sieht es aus, als ob alle Strahlen unterschiedlich ausgerichtet sind, aber als ein Ganzes, streben die Lichtstrahlen eines werde licht gemeinsames Licht in einem gemeinsamen Zentrum an. Ihr korrekter Zusammenschluss entzündet eine kritische Temperatur, bringt eine neue Substanz hervor – Plasma – und explodiert in Flammen. Und auf diese Weise wird das Licht jedes Menschen im Feuer der Liebe unter den Freunden erweckt. Sie vereinigen sich miteinander, zusammen mit ihrer Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel, eine neue Stufe hervorbringend die unvorstellbar und unerreichbar ist, unser gemeinsames Bewusstsein benutzend: Hingabe zum Schöpfer, ein Aufstieg auf die Stufe des Schöpfers. Solch eine Stufe ist unvorstellbar, ehe man sie erreicht, weil sie erst dann geschaffen wird, wenn sich alle vereinigen.

Der Legende nach setzte Archimedes feindliche Schiffe in Brand, in dem er polierter Bronzespiegel auf sie richtete. Seine Zeitgenossen waren so erstaunt über dieses Phänomen, dass auch heute, tausende Jahre später, die Menschen noch darüber sprechen.

CS



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               
Pages: Zurück 1 2 3 ... 853 854 855 856 857 858 859 860 861 Weiter