Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Ein Grund, sich an den Schöpfer zu wenden

Frage: Wenn der Mensch bereit sein soll, im „Zustand des Kleinseins“ zu bleiben, woher soll er dann das Verlangen und die Motivation nehmen, um weiter zu gehen?

Meine Antwort: Ich möchte doch weiterkommen, um dem Schöpfer ähnlicher zu werden! Der Schöpfer ist für uns ein Vorbild an Bescheidenheit. Und ich muss einen Zustand erreichen, in dem ich quasi nicht existiere – genauso wie jetzt der Schöpfer in Bezug auf mich nicht zu existieren scheint. Auf diese Weise gleiche ich mich Ihm an.

Es scheint, als würde es nach einem sehr großen Krieg mit sich selbst verlangen. Doch das ist ein wunderbarer Krieg, weil ich in diesem Krieg den Schöpfer brauche, damit Er mich besiegt. Wenn ich in diesem Krieg allein geblieben wäre, wäre meine Lage hoffnungslos.

Weil ich jedoch auf die Hilfe des Schöpfers angewiesen bin, ruft es eine riesige Freude in mir hervor. Denn jetzt habe ich einen Grund, um mich an Ihn zu wenden.

Auszug aus dem Unterricht nach einem Brief von Baal HaSulam, 05.02.2013

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares