- Kabbala und der Sinn des Lebens - https://www.laitman.de -

Die Wirkung kabbalistischer Texte

 
Frage: Was ist der Sinn der Kabbala?
Antwort: Baal HaSulam gibt eine rein kabbalistische Definition des Ziels der Kabbala: die Offenbarung des Schöpfers für den Menschen in unserer Welt.
Der Zweck jedes Unterrichts hängt vom Lernstoff ab. Das Material selbst stellt den Menschen ein, sich der Offenbarung des Schöpfers zu nähern, sich auf das Ziel auszurichten. So wie ein Musikinstrument vor dem Spiel eingestimmt wird, so sollte sich der Mensch darauf einstellen, den Schöpfer zu begreifen.
Frage: Kommt es mehr auf den Menschen an oder darauf, was in dem einen oder anderen Buch geschrieben steht? Gibt es in kabbalistischen Büchern eine Wunderkraft?
Antwort: Es gibt eine, aber nicht in den Büchern, zwischen den Seiten oder zwischen den Buchstaben selbst, sondern in der Wirkung des Textes auf den Menschen.
Tatsache ist, dass die Kabbalisten, die Bücher schrieben, ihr inneres Verständnis zum Ausdruck brachten. Das sind Menschen, die im Empfinden der Höheren Welt / des Schöpfers waren und alles was sie auf dem Papier darlegten mit ihrem spirituellen Begreifen verbunden war. 
Wenn wir ihre Texte lesen, wirken sie auf uns ein, ob wir es wollen oder nicht. Genauer gesagt, der Einfluss des Lichtes steigt zu uns herab und verändert uns allmählich.
Rückblick: Wenn ich eine dramatische Geschichte lese, wirkt sie sich auch auf mich aus. Ich kann darüber weinen oder lachen.
Antwort: Ja. Aber es beeinflusst dich nur psychologisch. Hier kannst du lesen, ohne etwas zu verstehen, trotzdem wirkt sich dieser Text auf dich aus, du fängst an zu spüren, dass etwas in dir geschieht.
Du spürst, dass es in diesem Text und in dir innere Kräfte gibt, innere „Unterwasserströmungen“, die dich irgendwo hinziehen. Sie beeinflussen deine Gedanken und Gefühle auf besondere Weise. Du wirst plötzlich ein wenig anders, vielleicht vielseitiger, zielgerichteter. Auf diesem Weg manifestiert sich der Einfluss kabbalistischer Texte auf den Menschen.(244616)Aus der TV-Sendung „Die Grundlagen der Kabbala“, 20.11.2018

Beitrag teilen: