Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie 'Eigenschaft des Gebens'

Neues Leben 499 – Die Juden und der Terrorismus in Europa

Neues Leben 499 – Die Juden und der Terrorismus in Europa
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Es gibt keinen antisemitischeren Ort auf der Welt als Europa. Auf der anderen Seite verstehen die Europäer, dass jedes Land, aus dem die Juden gehen, zusammenbrechen wird. Dies ist ein Gesetz, da nur die Juden die Macht und Kraft haben, Menschen zu verbinden. Aus spiritueller Sicht ist der Ursprung der Juden von der größten Kraft der Einheit und der Selbsthingabe. Juden existieren in der Welt nur, um die ganze Welt mit einer über allen Unterschieden stehenden Kraft der Verbindung und dem herzlichen Zusammenhalt näher zu bringen.

Aus KabTVs „New Life 499 – Die Juden und der Terrorismus in Europa“, 13.01.15

Neues Leben 493 – Online-Verbindung zwischen den Menschen und den gewählten Beamten

Neues Leben 493 – Online-Verbindung zwischen den Menschen und den gewählten Beamten
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Die modernen Kommunikationsformen ermöglichen es den Menschen, sich gegenseitig zu verwirren, zu betrügen und auszurauben. Insgesamt bringt die derzeitige Nutzung des Internets hauptsächlich Zerstörung in unser Leben. Dies ist die Anerkennung des Bösen . Es gibt kein Zurück.

Wir müssen lernen, mit dem Internet klug umzugehen. Es wurde der Welt offenbart, um uns zu helfen, uns in einem Kreis, in Gleichheit und in Gegenseitigkeit zu verbinden. Ein Online- Bildungssystem wird alle ausrichten, uns zu einem gemeinsamen Verständnis bringen und zukünftige Führungskräfte hervorbringen, die erklären, wie sie sich miteinander verbinden können. Es wird uns helfen, zu einem inneren Netzwerk der Verbindung zwischen den Herzen zu gelangen, bis wir uns als ein Mann fühlen.

[151652]

Aus KabTVs „New Life 493 – Online-Verbindung zwischen den Menschen und den gewählten Beamten“, 06.01.15

Neues Leben 475 – Persönliche Interessen Vs. Nationale Interessen

Neues Leben 475 – Persönliche Interessen Vs. Nationale Interessen
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Ein wahrer Führer muss über seinem Ego stehen , sich dem Volk widmen und von jeglichem persönlichen Interesse losgelöst sein. Dies ist jemand, der bereit ist, seinen Posten zu verlassen und die Straßen zu säubern, wenn dies zum Wohl der Menschen erforderlich ist. Führung ist ein Spiegelbild der Öffentlichkeit und kann nur von unten nach oben korrigiert werden, da jedes bestehende System diejenigen, die es betreten, zerfetzt und verschlingt. Wir werden das Böse aus dem dunklen, korrupten Ego kennenlernen und uns in Richtung Verbindung bewegen . Sobald ein neuer Geist geschaffen ist, wird er auf die Führung projiziert. Israel zu sein bedeutet, deinen Freund wie dich selbst zu lieben und die höhere Kraft zwischen uns zu entdecken.

Aus KabTVs „New Life 475 – Personal Interests Vs. Nationale Interessen “, 16.12.14

Über alle Unterschiede steigen

Frage: Zur Beseitigung von Geschlechterdiskriminierung auf Grund sexueller Orientierungen und verschiedener Ängsten, gibt es eine Reihe von Ansätzen. Es handelt sich um rechtliche Maßnahmen, bei denen Gesetze vom Staat aufrechterhalten werden. Es handelt sich um Bildungs- und Lernprogramme oder andere Aktivitäten, die von der Gesellschaft unterstützt werden.

Was würden Sie zu diesen Programmen hinzufügen? Welches Wissen soll ein Mensch erlangen, um all die Phänomene loszuwerden, die unsere Kommunikation stören?

Antwort: Auf der Stufe unserer Welt, können wir nichts korrigieren. Wir müssen uns darüber erheben, um die Eigenschaften des Gebens und der Verbindung zu erlangen.

Beispielsweise kann man Afroamerikaner auf Universitäten schicken und ihnen eine Ausbildung geben, aber der psychologische Unterschied zwischen den Menschen bleibt trotzdem bestehen.

Um diese Unterschiede zu korrigieren, ist es notwendig, sich über sie zur gemeinsamen Wurzel aller Menschen zu erheben. Von der egoistischen Trennung hin zur altruistischen Einheit nur dann kann man Erfolg haben. Die Lösung liegt auf einer anderen Stufe.

Aus der Fernsehsendung „Kommunikationsmethoden“ 14.10.20

[275407]

Neues Leben 467 – Vertrauen in die gewählten Führer

Neues Leben 467 – Vertrauen in die gewählten Amtsträger
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Yael Leshed-Harel

Wir misstrauen den gewählten Führern, weil sie große Pläne präsentieren und scheitern. Es hat keinen Sinn, ihnen die Schuld zu geben oder sie zu missachten, denn das Problem ist, dass die Öffentlichkeit den Plan der Natur für die Menschheit nicht kennt oder versteht. Um mit den Regeln der Natur im Einklang zu sein, müssen wir auf der sozialen Ebene arbeiten und die Menschen über Gleichheit und Gegenseitigkeit aufklären. Dies ist in Israel wirklich kritisch, da wir nach dem Plan der Natur ein Beispiel für die ganze Welt geben müssen.

Die Weisheit der Kabbala lehrt, dass ganz Israel hier und jetzt das Leben im Garten Eden (Paradies) erschaffen kann, wenn wir uns an das Prinzip halten: „Liebe deinen Freund wie dich selbst.“

[149928]

Aus KabTV’s „New Life 467 – Vertrauen in die Gewählten“, 12/9/14

Neues Leben 466 – Das jüdische Potenzial, Teil 2

Neues Leben 466 – Das jüdische Potential, Teil 2
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Tal Mandelbaum ben Moshe

Juden haben ein besonderes Gen, das sie in vielen Bereichen erfolgreich macht. Sie sind die Nachkommen eines besonderen Volkes, welches Abraham folgte, die Höhere Kraft offenbarte und schließlich zur Nation Israel wurde. Sie nutzen die Kräfte, die sie als Juden  haben, nicht richtig. Die Erfüllung des jüdischen Potentials könnte einen Staat aufbauen, der nach gegenseitiger Garantie, Liebe und Gleichheit geführt wird. Wenn die Juden ihr Potential erfüllen würden, würden sie einen universellen Nobelpreis dafür erhalten, da sie der ganzen Menschheit Glück bringen.

[149846]

Aus KabTVs „New Life 466 – Das jüdische Potenzial, Teil 2“, 12/4/14

Neues Leben 465 – Das jüdische Potenzial, Teil 1

Neues Leben 465 – Das jüdische Potential, Teil 1
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Tal Mandelbaum ben Moshe

Abraham sammelte die am höchsten entwickelten Menschen, die zu seiner Zeit lebten, und lehrte sie, sich zu verbinden, um die höhere Kraft zu offenbaren. Sie haben die Fähigkeit, die Welt in der Tiefe zu sehen, aus der Perspektive von zwei entgegengesetzten Kräften, der Kraft des Empfangens und der Kraft des Gebens. Ein gewöhnlicher Mensch sieht die Welt nur nach der Kraft des Empfangens, die auf dem Überleben des Stärkeren und der Macht des menschlichen Egos beruht. Es ist, als würde man die Welt mit einem Auge sehen und nicht mit zwei.

Diese Menschen, die Juden, haben seit den Tagen der Zerstörung des Tempels die Fähigkeit verloren, die Kraft des Gebens zu offenbaren. Das Ziel ihrer Evolution ist es, diese Fähigkeiten wieder zu erwecken, das Attribut des Gebens in ihnen wieder aufzubauen und die Kraft der Liebe und der Selbsthingabe in der Realität zu erkennen.

[149763]

Aus KabTVs „New Life 465 – Das jüdische Potenzial, Teil 1″, 12/4/14

Neues Leben 460 – Das Gesetz des Nationalismus – Eine Identitätskrise, Teil 1

Neues Leben 460 – Das Gesetz des Nationalismus – Eine Identitätskrise, Teil 1
Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Nitzah Mazoz

Israel ist eine besondere Nation, die auf der Basis von Verbundenheit und Liebe über alle Unterschiede hinweg gegründet ist. Als wir in der Diaspora lebten, stellte sich die Frage nach unserer Nationalität nie. Jetzt, wo wir in Israel leben, schon. Wir nutzten die Chance, die uns nach dem Holocaust gegeben wurde nicht um einen Staat aufzubauen, in dem alle wie ein Mann in einem Herzen leben. Die Übernahme von Ideen aus anderen Nationen wird unseren Staat nicht aufrechterhalten, da er mit dem Ziel gegründet wurde, alle zur gegenseitigen Liebe zu bringen. Die Welt ist so eingerichtet, dass jeder etwas Besonderes von uns erwartet. Sie haben das Gefühl, dass wir ein verborgenes Geheimnis haben, und wir haben tatsächlich ein solches Geheimnis.

Wir müssen die Methode teilen, wie wir Liebe und Verbindung zu allen bringen können.

[149039]

Aus KabTVs „New Life 460 – Das Gesetz des Nationalismus – Eine Identitätskrise, Teil 1“, 30.11.14

Für ein gutes Jahr – Setzen Sie mit Ihren Glauben auf die menschliche Verbindung

Am Vorabend eines neuen Jahres sehnt sich die Welt nach Sicherheit. Sie sucht nach einer Quelle der Geborgenheit und klammert sich an den Glauben, dass eine höhere Kraft alles für eine bessere Zukunft regeln und gestalten wird. Die Menschen brauchen etwas, woran sie sich festhalten können, einen Anker, an dem sie Halt finden, um den starken Wellen zu widerstehen, die über den Planeten und ihr persönliches Leben hereinbrechen. Dieser sichere Hafen ist die Offenbarung einer starken Kraft. Sie ist es, die die Harmonie wieder herstellt und wir erreichen sie in der Verbindung zwischen uns.

Wenn ein Jahr zu Ende geht, wird ein neuer Anfang erwartet. Die Menschen blicken mit Spannung auf das kommende und hoffen, dass die Traurigkeit und Schläge des vergangenen Jahres weggespült werden und endlich die Sonne am Horizont aufgeht. Unser Blick in die Zukunft hängt davon ab, wie gut wir verstehen was mit uns geschieht und wie wir das Vergangene annehmen und verarbeiten und was wir aus dem machen, was vor uns liegt. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als die Augen zu öffnen und nach vorne zu schauen, im festen Glauben, dass alles für einen guten Zweck geschieht. [Rest des Beitrags lesen →]

Faktor der Entscheidungsfindung

Frage: Die Welt befindet sich jetzt in einer Zeit der Unsicherheit, in der es schwierig ist, die Folgen vorherzusagen und alle Faktoren zu berücksichtigen, welche die Entscheidungsfindung beeinflussen können. Worauf sollten wir uns konzentrieren?

Antwort: Dass die Welt eine vollständige Integration auf allen Ebenen erreicht und sich von einer zerrissenen, multilateralen, widersprüchlichen Welt in eine globale Welt verwandelt- in der Form eines großen Balls, in dem alles im Gleichgewicht ist.

Frage: Gibt es Faktoren, die unseren fünf Sinnen verborgen bleiben und bei der Entscheidungsfindung helfen können?

Antwort: Nur Liebe. Das heißt, eine vollständige Einheit zwischen allen Faktoren im Namen des Gleichgewichts zwischen allen Geschöpfen.

Frage: Je näher ein Mensch an die Eigenschaft der Natur – die Eigenschaft des Gebens und der Liebe – herankommt, desto mehr Chancen hat er, die richtige Entscheidung zu treffen?

Antwort: Absolut.

Aus dem TV Programm“ Managementfähigkeiten“,11.06.2020

[271295]