- Kabbala und der Sinn des Lebens - https://www.laitman.de -

Blitz- Kabbalatips- 1.7.18

Frage: Jede Sekunde gibt es in der Welt Milliarden von Veränderungen. Ändere ich mich jede Sekunde, wenn die Welt um mich herum anders zu sein scheint als die Übereinstimmung meiner Veränderungen?

Antwort: Ja, Sie ändern sich jede Sekunde, die Welt ist nur die Projektion ihrer selbst. Alles was Sie empfinden, beobachten Sie auch in der äußeren Welt, so als ob es dort geschehen würde.

Frage: Wenn die Höhere Kraft ewig und vollkommen ist, wie kann sie verschwinden, wenn ich mich selbst bzw. die gemeinsame Seele korrigiere?

Antwort: Die Höhere Kraft verschwindet nicht. Korrektur ist meine absolute Verbindung mit der Höheren Kraft.

Frage: Woher wissen Sie, dass die materielle Welt verschwindet? Haben Sie diese Zustände auf Ihrem spirituellen Weg erfahren?

Antwort: Erstens, wird es in den kabbalistischen Quellen beschrieben. Zweitens, wird es von Menschen empfunden, die Kabbala studieren.

Frage: Was soll das Hauptkriterium für mich sein, um der Führung des Schöpfers zuzustimmen oder nicht?

Antwort: Seien Sie in jeder Situation fröhlich, freundlich, lächeln und genießen Sie das Leben. Das wäre schon eine Anerkennung dessen, was der Schöpfer mit Ihnen tut.

Frage: Sie wollen die Egoisten nicht miteinander verbinden? Ich dachte, der ganze Sinn der Kabbala wäre die Verbindung?

Antwort: Es ist unmöglich Egoisten zu verbinden. Wir müssen sie über den Egoismus erheben und in dem gleichen Maß verbinden. Der Wunsch eines jeden ist anders. Wir können uns nicht mit dem Wunsch zu empfangen verbinden – nur mit dem Wunsch zu geben. An dem Schnittpunkt unserer Wünsche zum Geben zu gelangen, bauen wir die Höhere Welt zwischen uns auf.

Frage: Gleiches zieht sich an, kann man das auch von Kabbalisten sagen?

Antwort: Ja und nein. Wenn ein Kabbalist nicht will, kann man ihn weder offenbaren noch fühlen. Auf der anderen Seite, wenn beide es wollen, können sie sich über die Empfindungen der Höheren Welt austauschen.

Frage: Wie kann man sich, wenn man sich im Egoismus befindet, darüber erheben? Ist es wie beim Baron Münchhausen, der sich selbst aus dem Sumpf gezogen hat?

Antwort: Nein, Baron Münchhausen hatte keine äußere Kraft, die ihn aus dem Sumpf zog. Im Gegensatz zu uns – wir haben das höhere Licht! Wir wenden uns an das Licht und es zieht uns aus dem Sumpf heraus.

Frage: Was ist für einen Kabbalisten schlimmer: wenn er keine Möglichkeit hat, den Menschen vom Schöpfer zu erzählen, d.h. zu verbreiten, oder wenn seine Schüler sich nicht einigen können und dadurch die Gruppe zerbricht?

Antwort: Der Zusammenbruch in der Gruppe ist das Schlimmste. Der innere Teil ist der weichste und daher der empfindlichste. Allerdings sind Fehler manchmal unerlässlich, um beim nächsten Mal nach einer sinnvolleren Lösung zu suchen.

Frage: Wie kann man die Reaktion eines kabbalistischen Lehrers richtig verstehen? Wenn ein Kabbalist „nein“ sagt und mit uns schimpft, müssen wir es dann annehmen?

Antwort: Grundsätzlich ja. Es muss aber klar sein, dass er alles zum Vorteil seiner Schüler macht.

Aus dem russischsprachigen Unterricht, 01.07.2014

(236826)

Zur Kabbala Akademie—>

Beitrag teilen: