Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Beiträge in der Kategorie ''

Die Verbindung zwischen Arbeit und Bezahlung bröckelt.

Unter verschiedenen Ökonomen wächst die Überzeugung, dass wir uns dem Ende des Kapitalismus nähern. Ich persönlich halte es für verfrüht, das Ende des Kapitalismus zu verkünden, aber was wir sehen, ist eine wachsende Entkopplung zwischen Arbeit und Lohn. Das wirft wichtige Fragen auf, die wir in naher Zukunft beantworten müssen.

Erstens: Die Menschen müssen essen, ob sie arbeiten oder nicht. Sie müssen auch irgendwo leben, Kleidung kaufen, und in einem modernen Land müssen sie eine Krankenversicherung und Bildung erhalten. Es stimmt zwar, dass auch heute noch nicht jeder diese Grundbedürfnisse hat, aber es stimmt auch, dass dieser Zustand nicht eine gesunde Gesellschaft widerspiegelt. Daher die wachsende Prävalenz von Depressionen und die sprunghaft ansteigende Zahl der Todesfälle aufgrund von Drogenmissbrauch, Mord und Selbstmord. Die erste Frage ist also, wie sichergestellt werden kann, dass jeder die grundlegenden Dinge bekommt, die der Mensch braucht. [Rest des Beitrags lesen →]

Neues Leben 1167 – Den Film des Lebens auswechseln

Neues Leben 1167 – Den Film des Lebens auswechseln

Dr. Michael Laitman im Gespräch mit Oren Levi und Nitzah Mazoz

Ein Mensch kann den Lauf seines Lebens verändern und bestimmen. Die Weisheit der Kabbala lehrt uns, wie wir Kontrolle über unser Leben gewinnen können, indem wir die obere Kraft, welche die Realität aktiviert, kennen lernen und zu ihr aufsteigen. Ein Mensch entwickelt sich, indem er das für ihn perfekte Drehbuch auf der höchsten Stufe kennen lernt. Wenn er einmal weiß, wie man ein neues, korrektes Skript schreibt, kann er das Leben ohne Reue in Ordnung bringen und die Ewigkeit erreichen.

[254333]

Aus KabTVs „Neues Leben 1167 – Den Film des Lebens auswechseln“, 22.10.19