Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Willensfreiheit besteht nur in unserer Umgebung

Michael LaitmanEine Frage, die ich erhielt: Willensfreiheit existiert nicht in unserer Welt, nur Druck von unserer Umwelt. Die einzige existierende freie Wahl liegt darin, welcher Gruppe Menschen man beizutreten wünscht. Man muss sich als erbärmlichen Egoisten erkennen und nicht nur als Egoisten – sondern als die schlimmste Art, die je auf diesem wunderbaren Planeten wandelte. Ohne die Hilfe des Or Makif (Umgebendes Licht), das während des Studiums der Kabbala zu uns herabsteigt, kann der Mensch seine schreckliche Natur nicht erkennen. Wenn er sich als diese groteske Kreatur sehen kann, dann führt das zum Gebet, und ihm wird dann durch die Gnade des Schöpfers die Freiheit von seinen üblen Absichten gewährt, und er wird eins mit dem Schöpfer.

Nun zu meiner Frage: In Anbetracht der Tatsache, dass es keinen freien Willen gibt, wie kann sich nun das Individuum als das Schlimmste sehen? Ja schon, man merkt wohl, dass man irgendwie mit dem Schöpfer in Konflikt steht, aber wie und warum ist es dann nötig, dass man das Übelste vom Üblen ist? Würde es nicht ausreichen, sich selbst so wie die anderen Egoisten, als Egoist zu sehen? Warum der schlimmste? Und wie kann man das von sich selbst glauben, wenn man sich bewusst ist, dass es keinen freien Willen gibt?

Mein Antwort: Nur eine neue, spirituelle Umgebung wird Ihnen das Vertrauen und die Kräfte geben, um das Licht der Korrektur zu bitten. Dann werden Sie in diesem Licht erkennen, dass Sie der einzige schlimme Egoist sind, der jedem schadet. Jedoch werden Sie anstelle von Depression durch diese Erkenntnis den Schubser erhalten, das Licht der Korrektur vom Schöpfer zu verlangen.

Andererseits werden Sie, falls die Umgebung Ihnen nicht die dazu nötige Kraft und die Wichtigkeit des Zieles vermittelt, durch die Entdeckung ihrer egoistischen Eigenschaften als etwas Schlimmes, in Depression und Verzweiflung verfallen.

Verwandtes Material:
Blog-post: Was ist ein wahres Gebet?
Blog-post: Die einzigen Bücher, die den Egoismus in unserer Generation korrigieren können,…
Blog-post: Die größte Macht kommt von daher, sich vor anderen zu ergeben
Artikel: Freier Wille
Leben aus der Kabbala, Kapitel 21: Die Korrektur des Egoismus


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.