Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wie lange wird die Krise andauern?

Michael LaitmanEine Frage, die ich erhielt: Wie lange wird die Krise andauern?

Meine Antwort: Die Krise wird solange weitergehen, bis die Menschen ihre Ursachen und Zwecke anerkennen und damit beginnen sich selbst und die Gesellschaft zu korrigieren, sie zu der korrekten Form als vereintes globales System zu bringen, das wir heute geworden sind. Es gibt keinen Weg zurück. Wir sind über die Stufe der individuellen Entwicklung hinaus und sind global miteinander verbunden. Daher sind wir verpflichtet, die Gesetze des globalen Systems zu befolgen. Heute behandelt uns die Natur als einen einzigen Organismus, dessen Teile alle miteinander verbunden sind – und genau das sollen wir werden. Tatsächlich ist das für unser Überleben notwendig. Einstweilen jedoch erkennen die Menschen die wahre Ursache der Krise nicht.

Zum Beispiel:

Der Staatssekretär des Vatikan: „Die Ursache der Finanzkrise ist die gottlose Wirtschaft.“

Der Präsident von Weißrussland, Alexander Lukashenko: „Die Ursache der weltweiten Kreditkrise ist die Korruption, die in die höchsten Ebenen der Regierung der westlichen Länder eingedrungen ist. Die globale Finanzkrise wird dem Rubel die Möglichkeit geben, eine weltweite Währung zu werden.“

Weltbank: „Die Ursache der Nahrungsmittelkrise liegt in der Produktion von biologischem Treibstoff, was die Nahrungmittelpreise um 75% anstiegen ließ.“

Bloomberg: „Die Ursache der Krise sind die steigenden Ölpreise.“

Die Menschenrechtsorganisation „Freedom House“: Die Ursache der Krise ist der Mangel von Menschenrechten.“

Es gibt keinen Weg zurück. Wenn wir eine „Aufsplitterung“ versuchen und vermeiden wollen, so global voneinander abhängig zu sein, dann werden wir uns selbst zur Entstehung von Nazi-Regimen in den entwickelten Ländern treiben und als Folge davon, zu einem nuklearen Krieg!

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares