Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wer Kabbala studiert fürchtet sich vor nichts

Michael LaitmanZwei Fragen, die ich von Einsteigern erhielt:

Frage: Meine materielle Umgebung ist befremdend für mich. Ich spüre, wie alle um mich herum bedeutungslose Dinge tun, sogar meine engsten Freunde. Jeglicher Umgang mit ihnen ist für mich schwierig, weil ich alles vom Standpunkt des Lebenszwecks aus betrachte. Ich fühle mich, als hätte ich keines der Verlangen einer normalen Gesellschaft: Ich habe kein Interesse an Geld, Sex oder Ruhm. Was passiert mit mir?

Meine Antwort: Sie sind noch immer auf der Suche nach sich selbst, Ihrem Weg und Ihrem Ziel. Wenn Sie versucht haben, wie alle anderen zu sein und dies nicht konnten, dann sind Sie für die spirituelle Entwicklung bestimmt. Widmen Sie dieser Ihre ganze Kraft und Sie werden einen Schatz entdecken!

Frage: Ist das Lesen von Kabbalatexten beängstigend oder gefährlich, wenn man sie nicht versteht?

Meine Antwort: Mein Rat an Sie ist: Wenn Sie Angst haben, dann llesen Sie nicht! Die Menschen, die Kabbala studieren sind diejenigen, die den Zweck ihres Lebens verstehen müssen und an dem Punkt fürchten sie sich vor nichts mehr – sie brauchen das einfach.

Verwandtes Material:
Blog-post: Studiere Kabbala und deine spirituellen Ängste werden deine…
Blog-post: Die Liebe versorgt die anderen mit Mitteln, ihren Punkt im Herzen zu erfüllen
Blog-post: Das spirituelle Ziel ist für alle das Gleiche
Blog-post: Welche Bücher korrigieren uns?
Kabbala Heute: Der Türhüter von Franz Kafka


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.