Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wenn der Punkt im Herzen erwacht

LaitmanEine Frage, die ich erhielt: Wenn ein Mensch religiös wird, tut er dies nicht deshalb, weil sein Punkt im Herzen (Wunsch nach Spiritualität) erwacht ist? Oder tut er es, weil irgendetwas in seinem Leben passiert ist, dass ihn ernsthaft über sein Leben nachdenken lässt? Wenn wir die Situation beurteilen, sehen wir, dass diese Gedanken große Veränderungen im Leben der Menschen verursachen. Nehmen wir an, dass diese Veränderungen nicht spirituell sind, wie in der Kabbala beschrieben. Was – wenn kein inneres Erwachen – soll ein Mensch, der in eine bestimmte Welt hineingeboren wurde, dennoch machen? Komplett sein Leben ändern und einen Lebensstil annehmen, der überhaupt nicht mehr einfach ist?

Meine Antwort: Sicherlich hinterfragt ein Mensch andauernd seine Ziele und das Auftauchen aller Arten von Wünschen regt Veränderungen in seinem Leben an. Jedoch tauchen all diese Wünsche und Ereignisse auf der Ebene unserer Welt auf und sind somit ohne Bezug zur Spiritualität. Es kann auch sein, dass dieser Mensch beginnt, sich über die kommende Welt Sorgen zu machen, darüber, was geschieht, nachdem er stirbt und so beginnt er zu bemerken, dass alles in der Welt illusorisch und vergänglich ist und dass er am Ende mit Nichts zurückbleiben wird…Auf jeden Fall wird er nach Sicherheit streben und die Religion bietet ihm eine Belohnung für seine Bemühung.

Wenn einem Menschen jedoch seine Sicherheit oder ein Ort der Entspannung oder ob er in dieser oder in der kommenden Welt entlohnt wird, völlig egal ist; wenn er nur eine Sache möchte – die Wahrheit aufdecken – dann entdeckt er die Weisheit der Kabbala. Solch ein Mensch hat nach allen Wünschen gesucht und enthüllte ihre Leere. Er vernachlässigt sie, weil sie auf Kompromissen mit seinem Bewusstsein basieren, „Dinge unter den Tisch kehren“ sagt man, und das lässt ihn die schmerzlichen inneren Fragen ignorieren. Der Wunsch, die Wahrheit herauszufinden, macht ihn unfähig, sich selbst zu belügen und bereit für etwas, bis es ihn zur Wahrheit führt. Der Punkt im Herzen spricht in solch einem Menschen und nicht seine irdischen Wünsche, sein Herz.

hl

Verwandtes Material:
Kabbalah – die (bisher) verborgene Wissenschaft
Shamati 28 – Ich werde nicht sterben, sondern leben


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.