Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Warum sind wir hier?

Rav LaitmanFrage: In letzter Zeit habe ich immer das Bedürfnis, Lektionen zur Kabbala anzuhören und Stoff darüber zu lesen, genauso wie ich essen und trinken muss. Jeden Tag habe ich das Gefühl, einfach nicht voranzukommen, wenn ich dies nicht tue. Wenn ich studiere, fühle ich mich für den Rest des Tages großartig. Aber wenn es dann Abend wird, muss ich noch ein wenig mehr studieren, ansonsten würde ich mich fühlen, als hätte ich etwas verloren. Was ist da los? Ist das zu meinem Vorteil oder muss ich diese Gefühle überwinden?

Antwort: Wir wurden in dieser Welt geschaffen, um die Höhere Welt zu offenbaren, während wir in eben dieser Welt leben – dann werden wir in beiden Welten wie in einer existieren. Folglich müssen wir, gemäß dem Plan der Natur, unsere ganze Freizeit (abgesehen von der zur Beschaffung des Notwendigen zur Existenz benötigten Zeit) der Enthüllung des zweiten Teils unserer Existenz widmen – der Höheren Welt. Wir müssen in die Höhere Welt eintreten, bevor unsere physischen Körper sterben, und dann dort weiterbestehen, selbst nachdem unsere Körper sterben. Wenn wir das nicht rechtzeitig tun, werden wir die Enthüllung des zweiten, verborgenen Teils unseres Lebens im folgenden Lebenszyklus fortsetzen.

 

Kabbala Akademie

 
Verwandtes Material:
Blog-post: Die heutigen Seelen können nicht unterdrückt werden
 

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares