Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Um der Gesellschaft Willen

Frage: Es gibt verschiedene humanitäre Gruppen, deren Mitglieder zum Wohle anderer sich verbinden. Sie wollen z. B. bedürftigen Kindern helfen und wenigstens einen kleinen Beitrag zur Linderung des Leids leisten. Wie unterscheiden sie sich von den anderen Menschen?

Meine Antwort: In der Welt existieren tatsächlich eine ganze Menge derartiger Organisationen, die sich zum Wohle anderer Menschen verbinden. Aber man sieht wenig gute Ergebnisse in ihren Handlungen. Es spielt keine Rolle, wie viel  Essen oder Kleidung  man den Menschen gibt, trotzdem herrscht in der Welt Hunger, Not und Leid, und das verschlimmert sich von Tag zu Tag. Wir sehen, dass dies nicht  der Weg zur Korrektur der Welt ist.

Die Kabbalah bietet eine Methode, unsere Welt durch das System der Höheren Lenkung zu korrigieren. Nicht durch einzelne Taten, sondern durch radikale Korrektur durch die Höhere Lenkung, damit die Menschen Güte, Wohlstand, Gesundheit erlangen. Und das ist möglich! Man muss nur erkennen, wie man das realisiert und es gemeinsam anzupacken. Jene Menschen, die das Verlangen haben, der ganzen Menschheit  zu helfen, täten besser daran, eine neue, korrigierte Verbindung zu den anderen aufbauen. Erst dann wird die gute Kraft in der Welt entstehen, die uns allen hilft.

Aus der russischen Lektion

[#177378]

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares