Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Sogar Kühe schätzen Liebe und Freundlichkeit

In den Nachrichten (aus dem National Geographic):

Eine britische Studie hat ergeben, dass Kühe mit Namen mehr Milch abgeben“ „Indem sie einer Kuh einen Namen geben und indem sie sie wie ein Individuum behandeln, können Bauern ihre jährliche Milchabgabe um fast 284 Liter erhöhen“, sagen Wissenschaftler der Newcastle Universität in England. „Genau wie Menschen besser auf eine persönliche Note reagieren, fühlen sich Kühe fröhlicher und entspannter, wenn ihnen ein bisschen mehr persönliche Aufmerksamkeit gegeben wird“, erklärt C. Douglas, der in der Schule für Landwirtschaft, Ernährung und landwirtschaftlicher Entwicklung der Newcastle Universität arbeitet. „Indem wir eine Kuh mit ihrem Namen ansprechen und mehr mit dem Tier interagieren während es aufwächst, können wir nicht nur das Wohl des Tieres und dessen Wahrnehmung des Menschen verbessern sondern auch die Milchproduktion erhöhen.“

Mein Kommentar: Du kannst mehr durch Liebe und Entspannung erreichen als durch Hass und Gewalt. Vielleicht ist es an der Zeit, dass wir dieselbe Annäherung mit Menschen ausprobieren?

Zum Kabbala Lernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Wie können wir die Natur verändern?



Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.