Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Sogar die Wohlhabenden und die Elite der Welt können der Krise nicht entfliehen

In den Nachrichten: Die Bilderberger (eine inoffizielle Gruppe, der nur Personen mit Einfluss aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Banken mit einer Einladung angehören und die sich einmal jährlich trifft) haben ein weiteres ihrer Treffen in Griechenland veranstaltet. Diesmal war die Atmosphäre bedrückt: die Weltsituation verschlimmert sich in einem solchen Ausmaß, dass sie droht, außer Kontrolle zu geraten.

Im Lauf der Jahre betrieben sie eine bewusste Demontage der Weltwirtschaft. Die gegenwärtige Krise könnte Hungersnöte oder Pandemien mit sich bringen, die zu einer Reduzierung der Weltbevölkerung von zwei Dritteln führen könnte. Es genügt zu sagen, dass die Konsequenzen sogar für die Wohlhabenden und die Elite unvorhersehbar sind.

Mein Kommentar: Die Besorgnis und Verwirrung der Weltelite sollte zu der einzig realistischen Lösung führen – die Akzeptanz der Wissenschaft der Kabbala als Methode zur Korrektur der Welt. Es spielt keine Rolle, wie absurd das auch klingen mag. In dem Augenblick, in dem wir uns in diese Methode vertiefen, werden wir entdecken, dass sie genau für unsere Zeit bestimmt ist!

Die Wissenschaft der Kabbala musste der Menschheit nur zweimal enthüllt werden: Im alten Babylon und in unserer Zeit, in der die globale wechselseitige Verbindung der Menschheit offenbar wird. Ihre gegenwärtige Enthüllung findet jetzt statt, um uns das Mittel zu geben, uns in Harmonie mit der Natur zu bringen. Wenn wir das nicht nutzen, ist die Menschheit verloren!

Zum Kabbalalernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Eine spirituelle Revolution ist unvermeidbar
Blog-post: Der Egoismus der Welt kann von Amerika gelernt werden


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.