Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Was hat ein Brachjahr mit Reis zu tun? – Ein Artikel über die Lebensmittelkrise

What Does a Fallow Year Have to Do with Rice? - an Article about the Food CrisisDer folgende Artikel ist die Übersetzung eines Berichtes über die globale Lebensmittelkrise, der kürzlich in einer der führenden israelischen Zeitungen, Yediot Aharonot, veröffentlicht wurde.

Was hat ein Brachjahr mit Reis zu tun?

Nächsten Sabbat werden wir Parashat BaHar (Wochenabschnitt aus der Thora) lesen, der sich mit einer der ältesten und komplexesten Regeln befasst, die den Menschen Israels anvertraut wurden – dem Gebot eines Brachjahres. Alle sieben Jahre ist es den Menschen Israels geboten sich von der Feldarbeit auszuruhen und die Frucht jedem zu überlassen, der diese aufsammeln möchte. Doch was werden wir im achten Jahr essen? Die Antwort ist, dass es im sechsten und sogar im neunten Jahr genügend Getreide für die Ernährung geben wird.

Es könnte ein Symbol sein, dass wir gerade zu einem Folgejahr, wo uns versprochen ist, dass wir keinen Mangel haben werden, dem Anfang einer ernsthaften globalen Lebensmittelkrise entgegensehen. Selbst wenn wir den Medienwirbel übersehen, der wahrscheinlich dazu gedacht war, die Preise für Reis zu erhöhen, können wir nicht die Tatsache ignorieren, dass sich die amerikanische und globale Wirtschaft bereits in einer tiefen Krise befinden. Diese Krise wird uns voraussichtlich alle in eine tiefe Rezession stürzen, die Struktur der Gesellschaft beeinflussen und die Beziehungen zwischen verschiedenen Ländern und Wirtschaftssystemen erschüttern.

Doch was verursacht diese verrückten Turbulenzen und wie können wir diese Erosion zügeln? Oder was hat, anders ausgedrückt, ein Brachjahr mit der Börse in Chicago zu tun? Hier ist das Wesentliche einer kabbalistischen Erklärung einher mit Vorschlägen für eine Lösung der Krise Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Der Schmerz der ganzen Welt liegt in einem Land

laitmanNews Story: Inmate Count in the U.S. Dwarfs Other Nations

Dieser kürzlich erschienene Artikel vergleicht US-amerikanische Häftlinge mit jenen anderer Staaten:

* In den USA gibt es weniger als 5 % der Weltbevölkerung, jedoch fast ein Viertel aller Gefangenen der Welt.

* In den USA gibt es 2,3 Millionen Kriminelle hinter Schloss und Riegel, mehr als alle anderen Nationen.

* China, welches von der Bevölkerungszahl größer als die USA ist, liegt mit 1,6 Millionen Häftlingen weit abgeschlagen an zweiter Stelle.

* Die einzige andere größere Industrie – Nation, die nahe an die USA herankommt, ist Russland, mit 627 Häftlingen auf 100.000 Einwohner.

* Amerikaner werden für Verbrechen eingesperrt, die anderswo nicht zu Haftstrafen führen. 1980 gab es 40.000 Menschen in amerikanischen Gefängnissen auf Grund von Drogenmissbrauch. Heutzutage sind es fast 500.000.

„Die Wahrheit ist, dass Einsperren hilft“, schrieben Kent Scheidegger und Michael Rushford der „Criminal Justice Legal Foundation“ in „The Stanford Law and Policy Review“. Häftlinge für längere Zeit einzusperren reduziert die Verbrechen. „Die Vorteile überwiegen die Kosten bei Weitem.“

* Der Grund für Kriminalität? Sie kann in Relation zu vielen Einsparungen gebracht werden, welche eher kapitalistisch oder politisch orientiert sind und weniger sozialdemokratisch als in den meisten europäischen Ländern,“ schrieb Mr. Tonry. „Oder es hat etwas mit den protestantischen Religionen zu tun, welche lange Zeit stark calvinistisch beeinflusst waren.

Der amerikanische Charakter, selbstbewusst, unabhängig, wertend – spielt auch eine Rolle.“

Amerika ist ein vergleichsweise kompromissloser Ort, welcher einen großen Schwerpunkt auf die Verantwortung des Individuums legt“, schreibt Mr. Whitman von Yale. „Diese Haltung zeigte sich deutlich in der amerikanischen Justiz der letzten 30 Jahre.

Mein Kommentar: Der Schmerz der ganzen Welt liegt in einem Land.

epi

Verwandte Beiträge:
Was wird der amerikanischen Herrschaft folgen?
Amerika – woher kommt bloß dieser Optimismus?
Who’s the Judge?


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Ein Kabbala-Museum – ist so etwas möglich?

Opening of the Kabbalah MuseumAußer dem Ausstellen von Quelltext-Manuskripten, kann es so etwas wie ein Kabbala-Museum nicht geben, da authentische Kabbala nichts auszustellen hat. Eine Ankündigung, die ich erhielt, behauptet jedoch etwas anderes: „Ein Museum, das sich exklusiv der Kabbala widmet, dem mystischen Aspekt des Judentums, wird am 25. Juni in Jerusalem, Israel, eröffnet.

Das Jerusalemer Kabbala-Museum – eines der ersten seiner Art – wird Artefakte, Amulette, Gewänder und historische Manuskripte ausstellen.

Das Museum wird eine Zeitachse der Kabbala offenbaren – von seinem Beginn bis zur modernen Zeit.

Das Museum wird einen starken Aufklärungssaspekt haben und fürhttp://www.kabbalah.info/files/public/Images/laitman-com/mysticism-judaism.jpg Interessierte persönliches Kabbalatrainung anbieten, als auch Israeltouren mit dem Schwerpunkt auf Plätzen von kabbalistischem Interesse.

Die Ausstellungen werden detaillierte Beschreibungen der berühmtesten Kabbalisten, Rabbis und Kabbalaschulen, ihrer Arbeit und Errungenschaften beinhalten.

Mein Kommentar: Es gibt ein Kabbalamuseum im Archiv des Bnei Baruch Centers, das Manuskripte von Baal HaSulam und anderen Kabbalisten beinhaltet. Authentische Kabbalah hat nichts mit „Artefakte, Gewänder und Amulette“ zu tun . Es geht um ausschließlich handgeschriebenes oder gedrucktes Material, das seinen Lesern die Gedanken der Kabbalisten enthüllt.

Spiritualität inkarniert nicht ins Körperliche und daher hat nichts in unserer Welt kabbalistischen Gehalt – außer Manuskripte. Genauso gibt es nichts Heiliges oder Spirituelles („spirituell“ meint die Eigenschaft des Schenkens) in Kleidung, Amuletten oder anderen „Exponaten“. Ein kabbalistisches Museum kann nicht existieren, weil es nichts „auszustellen“ gibt – Kabbala kann nicht ausgestellt werden. Es wäre treffender, dieses Museum „Mystik des Judentums“ zu betiteln.

hl

Verwandtes Material:
Mythen über Kabbala


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Was ist die spirituelle Wurzel des Holocaust?

What Is the Spiritual Root of the Holocaust?Eine Frage, die ich erhielt: Was ist die spirituelle Wurzel des Holocaust?

Meine Antwort: Wenn die Diskrepanz zwischen dem Volk Israel und seiner spirituellen Wurzel einen kritischen Punkt erreicht, erzeugt dies in Folge einen „Aufprall“ der korrigierenden, verbessernden Kraft des Lichtes. Baal HaSulam schreibt, dass wir selbst in unserer Zeit den nächsten „Schlag“ auf uns heranziehen, wenn wir unsere Aufgabe, uns selbst und die Welt zu korrigieren, nicht erfüllen wollen.

hl



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kritik des Buches „Meeting Kabbalah“

Am 22. April 2008 erschien in der größten Zeitung Israels, HaAretz, eine ziemlich negative Kritik des Buches Meeting Kabbalah, das von der Bnei Baruch Organisation in Hebräisch herausgegeben wurde. Meeting Kabbalah ist eine Ansammlung meiner Gespräche mit israelischen Autoren, Schauspielern, Musikern, Sängern und sozialen Aktivisten. 

Meeting Kabbalah

Als wir die Redaktion der Zeitung nach der negativen Kritik fragten, erwiderte ihr Kritiker, Tomer Persiko, darauf mit fünf Fragen, in denen er unseren Aussagen widersprach. Hier sind sie:

1. Sie behaupten, dass alle Methoden, außer Kabbala, darauf beruhen, einen Menschen herabzusetzen. Haben Sie alle diese Methoden getestet? Wenn das nicht der Fall ist, worauf stützen Sie Ihre Behauptungen?

2. Sie beharren darauf, dass Kabbala seit der Zeit Abrahams existiert, aber zeitgemäße Forscher sagen, dass sie im dreizehnten Jahrhundert gegründet wurde und ihre Arbeiten bestätigen dies. Haben Sie Beweise für Ihre Auffassung?

3. Sie beharren darauf, dass Das Buch Sohar im zweiten Jahrhundert unserer Zeitrechnung von Rashbi geschrieben wurde, während heutige Forscher sagen, dass es von einer Gruppe Kabbalisten unter der Leitung von Rabbi Moshe de Leon im dreizehnten Jahrhundert verfasst wurde und sie können für ihre Behauptungen Beweise vorbringen. Haben sie Beweise für Ihre Behauptungen?

4. Sie behaupten, dass Kabbala eine Wissenschaft ist, aber in welchem Sinne ist sie eine Wissenschaft, wenn sie sich auf metaphysischen Annahmen beruht (z.B. die Existenz der Sefirot), deren Existenz nicht bewiesen werden kann?

5. Sie behaupten, „der einzige Weg, durch den der Mensch eine Anbindung an den Schöpfer erreichen kann, ist eine Gruppe“ und meinen damit – eine kabbalistische Gruppe unter Ihrer Führung. Jedoch sind Sie nicht bereit, Homosexuelle in Ihrer Gruppe zu akzeptieren und raten ihnen, alleine eine Anbindung an den Schöpfer zu erreichen. Welche Antwort haben Sie auf diesen Widerspruch?

Wie würden Sie diese fünf Fragen beantworten?

sd



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Korrigiere dich und alles wird Harmonie ausstrahlen

Correct Yourself and Everything Will Radiate HarmonyZwei Fragen, die ich über unsere Wahrnehmung der Welt erhielt:

Frage: Wie kann ich dieses Paradox verstehen: Einerseits werden wir als ein ganzheitliches System von Adam betrachtet, aber gleichzeitig fühlen wir uns als Individuen? Und was ist mit dem Individuum, das in all die üblichen Leiden und Nöte, die dem gesamten System widerfahren, miteinbezogen ist? Wie kann jemand diesen Weg angenehm und sicher gehen? Und wem kann man die Schuld für die Tatsache geben, dass dieses System so gegensätzlich zu den Gesetzen des Gebens ist?

Meine Antwort: Alles wurde vollkommen und logisch aufgebaut. Was Sie wahrnehmen, ist keine miserable Welt, sondern Ihre eigene Unvollkommenheit, Ihr eigenes Bild von der Welt. Wenn Sie sich selbst korrigieren, wird alles Harmonie ausstrahlen. Das ist so, weil der Filter, durch den Sie sich und Ihre Umgebung sehen, Ihre Eigenschaften sind. Und um sich selbst zu ändern, sodass Sie die Welt als ewig und vollkommen erkennen oder mit anderen Worten, um in der Art Welt zu leben, die Sie beschreiben, muss man ewige und vollkommene Eigenschaften erwerben. Aus diesem Grunde wurde uns die Kabbala gegeben.

Frage: Warum wurde die Welt genauso geschaffen, wie sie ist? Warum gibt es Natur, Verhalten, Änderung des Verhaltens, Leiden, Genuss, der „Wille zu empfangen“, der „Wille zu geben“, usw.? Wer braucht das alles? Warum können wir nicht einfach genießen und sei’s drum? Was gibt es für jemanden zu tun, der keine Geduld und nicht mal den Wunsch, zu existieren, hat (nicht in einem Körper oder ohne einen Körper, sondern einfach nicht zu existieren)?

Meine Antwort: Die Seele wurde in Vollkommenheit erschaffen, in der Welt der Unendlichkeit. Es gab nur eines nicht: die Wahrnehmung dieser Vollkommenheit. Der einzige Weg, diese Wahrnehmung zu erlangen, ist durch den Vergleich der Gegensätze von Finsternis und Licht – die Abwesenheit von Vollkommenheit und ihrer Präsenz. Ihre Präsenz ist da, aber ihre Abwesenheit fehlt. Daher wurde unsere Welt geschaffen; es ist der Ort, an dem wir die Abwesenheit der Vollkommenheit vollauf wahrnehmen und samt dieser Wahrnehmung, zur Welt der unendlichen Vollkommenheit zurückkehren müssen. Dort werden wir durch diese Gegensätze wahre Erfüllung verspüren.

sd

Verwandtes Material:
Kabbala Today: Ich sah eine umgekehrte Welt
Artikel: Perfection and the World
Shamati Artikel #34 – The Profit of a Land


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Ein Studenten-Projekt der Universität von Tel Aviv befasst sich mit der Planung eines Spirituellen Welt-Zentrums

Diese Woche hatte ich ein Gespräch mit Architekturstudenten der Universität von Tel Aviv Das Thema ihrer Diplomarbeit (die für den Universitätsabschluss verlangt wird) ist: Die Schaffung eines Internationalen Kabbala-Zentrums. Dieses sollte alle Dienste, die auch wir anbieten, umfassen: Ein Kommunikationszentrum, ein Übertragungs-Zentrum, Unterrichtsräume, Auditorien, Fernsehen und Radiostudios, Büroraume für das Entwerfen und Editieren unseres Materials, Konferenz-Räume, Räume für Frauen und Kinder, Mehrzweckräume usw.

Eine Gruppe von ungefähr 30 Studenten wird gemeinsam an diesem Projekt arbeiten. Zum ersten Mal in der Geschichte der Universität werden die Studenten keine individuelle Aufgabe zugewiesen bekommen, sondern gemeinsam an der Planung eines Spirituellen Welt-Zentrums arbeiten. Deshalb wurde entschieden, dass die Studenten gemeinsam an diesem Projekt arbeiten sollten, als Gruppe, und jeder Student/-in wird für seine/Ihre gemeinsame Arbeit bewertet werden, als ob er/sie sie einzeln durchgeführt hätte.

Tel Aviv University Student Group Project - Creating a World Spiritual Center

emh



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kabbala und Berufswahl

Kabbalah and Choosing a ProfessionIch erhielt zwei Fragen über Arbeit und Karriere in Bezug zur Kabbala:

Frage: Steht das Studium der Kabbala in irgendeiner Weise im Zusammenhang mit der Wahl eines Arbeitsplatzes oder Berufes in der materiellen Welt?

Meine Antwort: Ein Mensch kann nicht mehrere Ziele verfolgen. Folglich werden alle seine Handlungen in dieser Welt einen ergänzenden Charakter bekommen, wenn es sein Ziel ist, korrigiert zu werden – dem Schöpfer ähnlich. Daher ist es das Beste, einen praktischen Beruf zu erwählen, der es einem erlaubt, für seine Familie zu sorgen und genug Zeit lässt, Kabbala zu studieren.

Frage: Ich habe jetzt fast zwei Jahre lang mit Ihnen über Kabbala TV und ARI Online studiert und bin sehr dankbar für die Möglichkeit, die Kabbala uns gibt, näher zum Schöpfer zu kommen. Doch ich bin verwirrt durch die Notwendigkeit, in dieser Welt erfolgreich zu sein. Kann ein Mensch wohlhabend sein, während er eine Absicht um des Schöpfers willen hat?

Meine Antwort: Wenn ein Mensch intensiv an seiner spirituellen Entwicklung arbeitet, wird er letztendlich sein Tagesprogramm ändern müssen – sich von seiner täglichen Mehrarbeit entlasten und diese Arbeit an andere Leute delegieren. Er wird nur das tun, was nötig ist. Gewöhnlich werden seine Gedanken auf die Spiritualität ausgerichtet sein und wie er diesbezüglich der gesamten Welt helfen kann. Doch muss er sich selbst mit allem Notwendigen versorgen, sodass er es nicht von der Gesellschaft fordern muss.

sd

Verwandtes Material:
Blog Post: Kabbala und Ihre Karriere
Article: Relationships (Section: The Purpose of Creation)
Article: Relationships (Section: Upbringing)
Article: Relationships (Section: Family)


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

8 Fragen über das Leben, den Sinn, Evolution, UFOs, die globale Krise, Umweltkatastrophen und die Zukunft der Menschheit

8 QuestionsEarth & Universe, ein in Russland gegründetes Portal zur Information über die globale Krise und fundamentale existenzielle Themen, sandten mir einen Fragebogen zu unterschiedlichen drängenden globalen Fragen – Teil einer Bemühung, von in bestimmten Bereichen anerkannten Menschen, Antworten zu erfassen. Hier der Fragebogen mit meinen Antworten:

Was ist für Sie das Wichtigste im Leben? Die Methode zur Korrektur des Egoismus weltweit zu verbreiten. Der menschliche Egoismus ist die Wurzel allen Übels in der Welt und nur seine Korrektur wird den Menschen Glück bringen.

Was ist Ihrer Meinung nach der Sinn des Lebens? Der Sinn des Lebens eines jeden Menschen ist, sich selbst zu korrigieren – um Liebe gegenüber allem was ihn umgibt, zu erlangen.

Glauben Sie an die Evolution? Warum bzw. warum nicht? Ich glaube, dass menschliche Wesen sich aus Affen weiterentwickelten, wie es in uralten kabbalistischen Quellen erklärt wird, die lange vor Darwin geschrieben wurden. Allerdings wurde diese Evolution nicht durch spontane, natürliche Entwicklung der Affen ausgelöst, sondern vielmehr dadurch, dass diese Tierspezies ursprünglich Informationsdaten über die Spezies enthalten hatte, die sich zukünftig daraus entwickeln würde.

Glauben Sie an UFOs? Es ist möglich, dass es Leben außerhalb der Erde gibt, aber ich glaube so lange nicht daran, bis es als Tatsache entdeckt und bewiesen ist. Als Wissenschafter verlasse ich mich nur auf Tatsachen.

Was oder wer ist Ihrer Meinung nach der Grund für die Existenz von Pädophilen, obdachlosen Kindern, Hunger, Hass, Krieg, Terrorismus, Korruption, Armut, nationaler und religiöser Extremismus und anderer Formen von Ungerechtigkeit? Und warum war niemand in der Lage, diese Übel zu vereiteln? Das ganze Übel, das in der Welt existiert, wird durch die menschliche Natur verursacht. Im Laufe der Geschichte hat der Egoismus des Menschen ständig zugenommen und sich entwickelt, den Menschen gedrängt, Gesellschaftsformen zu bilden und das umgebende Umfeld zu meistern und zu beherrschen. Wir haben nicht die Kraft oder die Mittel, unseren Egoismus selbst zu zähmen.

Was kann den Planeten vor einer Umweltkatastrophe bewahren? Unser Planet kann nur vor einer Umweltkatastrophe bewahrt werden, indem wir unsere Einstellung zu unserem Umfeld, zu den Menschen und zur Natur verändern – vom Hass und dem Verlangen, alles zu unserem eigenen begrenzten Vorteil zu nutzen, hin zu allgemeingültiger Schenkung und Liebe. Über zwei Millionen Menschen aus 57 Ländern studieren derzeit am Bnei Baruch Kabbala Akademie. Unsere täglichen Lektionen und Sendungen werden simultan in neun Sprachen übersetzt. Wir müssen so bald wie möglich ein Komitee zur Rettung des Planeten bilden und Zutritt zu den Massenmedien erhalten, um alle Menschen dieses Planeten mit der Möglichkeit zu versorgen, sich über die korrekte Methode, wie man nebeneinander bestehen kann, aufzuklären und sich entsprechend bilden zu können.

Wie sehen Sie die Zukunft der Welt und der Menschheit und was wünschen Sie sich diesbezüglich? Zukünftig werden alle Menschen eindeutig entdecken, dass sie vollkommen verbundene Elemente eines einzigen Systems sind, abhängig voneinander wie Zahnräder innerhalb einer Maschine. Folglich werden alle ihre Handlungen und Gedanken durch die gegenseitige Abhängigkeit bestimmt sein, die sie enthüllen werden. Dies wird jeden dazu zwingen, gemeinsam zu einer Meinung, Pläne und Handlungen, die Welt zu transformieren, zu gelangen.

Was ist Ihr liebstes Zitat? Leben ist nur unter der Bedingung der vollkommenen Harmonie zwischen all seinen Teilen möglich, genau wie in einem einfachen, ganzen Organismus. Dies wird definiert durch den Bibelvers: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ Dieser Vers spricht nicht über ein hohes moralisches Niveau, sondern über das Gesetz des Bestehens des Lebens.

ms

Verwandtes Material:
Blog Post: 7 Wege zur korrekten Annäherung an die Globalisierung
Kabbalablog Post: Eine kabbalistische Interpretation der Wirtschaftskrise
Kabbalah Today Article: The Freedom to know – An interview with Michael Laitman
Vorträge von Rav Michael Laitman in Düsseldorf und Arosa
Article: Hope for Peace


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Atmen Sie ihn ein, diesen antidepressiven Weihrauch!

Breathe in that Antidepressive IncenseNews Story: Das Verbrennen von Weihrauch ist psychoaktiv: Eine neue Kategorie Antidepressiva möglicherweise direkt unter unseren Nasen (engl.)

„Jahrtausende haben religiöse Führer behauptet, dass Weihrauch verbrennen gut für unsere Seele sei. Jetzt haben Biologen in Erfahrung gebracht, dass dies ebenfalls gut für unser Gehirn ist. Ein internationales Team an Wissenschaftlern, bestehend aus Forschern der John Hopkins Universität und der Hebräischen Universität in Jerusalem, beschreiben, wie das Verbrennen von Weihrauch (Harz der Boswellia Pflanze) kaum verstandene Ionenkanäle im Gehirn aktiviert und Angstgefühle und Depressionen lindert. Das lässt darauf schließen, dass sich eine völlig neue Kategorie von Medikamenten gegen Depression und Angst direkt unter unserer Nase befinden.

‚Trotz Informationen, die aus altertümlichen Texten stammen, wurden keine Bestandteile von Boswellia auf die Wirksamkeit bei psychischen Problemen erforscht,‘ sagte Raphael Mechoulam, einer der Co-Autoren der Forschungsstudie. ‚Wir fanden heraus, dass Weihrauchazetat, ein Bestandteil des Boswellia-Harzes, an Mäusen getestet Angst vermindert und ein antidepressives Verhalten hervorruft. Offensichtlich gehen die meisten heutigen Kirchgänger davon aus, dass das Verbrennen von Weihrauch nur eine symbolische Bedeutung hat!'“

Mein Kommentar: So also hat die Religion uns die ganze Zeit hinters Licht geführt!

sd



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               
Pages: Zurück 1 2 3 ... 761 762 763 764 765 ... 774 775 776 Weiter