Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Eine Einladung zum Aufstieg – oder der Sinn dieses Blogs

laitman Ein Kommentar, den ich erhielt: Ich sah mir neulich einen Unterricht von Ihnen im Internet an – Sie sprachen ein wenig über Ihren Blog und ich hatte das Gefühl, als wüssten Sie, wie ich mich als Leser fühle. Die meisten Internet User lesen maximal die Überschrift oder ein paar Zeilen eines Postings. Meistens überfliegt der Leser schnell den Text und denkt sich, “viel zu viele Worte“ und liest gleich bei den Kommentaren weiter.

Meine Antwort: Mein Blog verfolgt eine klare Absicht – Kabbalah zu erklären. Er dient nicht als Diskussionsgrundlage. Trotzdem scheinen manche Leute noch nicht reif genug dafür zu sein. Ein Mensch muss alle seinen Verlangen durchwandert haben, eines nach dem anderen, von den körperlichen (Essen, Sex, Familie, Schutz) bis hin zu den sozialen Verlangen, die durch den Einfluss der Gesellschaft entstehen (Reichtum, Ruhm, Ehre, Wissen). Wenn ein Mensch erst den Zustand erreicht hat, an dem er erkennt, dass keines dieser Verlangen tatsächlich Erfüllung bringt, erwacht in ihm der Punkt im Herzen (das Verlangen der Seele nach Erfüllung). Dieser Prozess braucht tausende von Jahren und viele Reinkarnationen.

Daher ist es sinnlos, mit den Menschen zu diskutieren, die dazu noch nicht bereit sind. Sie fühlen sich durch die Religionen (sie treiben Handel mit dem Schöpfer: „Ich tue, was Du verlangst, und im Gegenzug bekomme ich eine Belohnung in dieser oder in der kommenden Welt!“), Reichtum und andere Dinge noch befriedigt. Solche Menschen bitte ich daher, uns zu verlassen oder ein wenig zu studieren. Egal, alle Menschen, die von ihrem Leben enttäuscht sind oder nirgends eine Erfüllung finden können, sind herzlich eingeladen. Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Lösung für den Konflikt der Zivilisationen

bildDie Drohung einer geopolitischen Katastrophe, verursacht durch den Konflikt der christlichen und muslimischen Zivilisationen, zwingt jeden von ihnen, sich zu schützen, in dem die Ausbreitung des anderen verhindert wird. Der rationale Westen und der irrationale Osten betrachten einander als falsch, und sind nicht bereit, einander zu verstehen. Der Osten akzeptiert die Ideen von der Westzivilisation (Demokratie, Gleichheit, und Freiheit) nicht als menschliche Ideen. Er versteht sie als vom Schöpfer stammend. Der Islam glaubt, dass der Koran die richtige weltliche Struktur diktiert, und dass nur die Muslime eine Nation Gottes sind. In der muslimischen Welt sind Politik und Religion eine Einheit und folglich wird sogar eine rein politische Änderung als Bedrohung ihrer Religion und Lebensweise wahrgenommen. Die Erlösung liegt im gegenseitigen Ergänzen, anstatt sich beseitigen zu wollen. Aber es ist unmöglich, das zu erreichen, also gibt es keine Lösung!

Gemäß der Kabbala wird die Regierungsgewalt des Schöpfers in drei Linien begriffen:
1. Abraham – die rechte Linie,
2. Isaac – die linke Linie, und
3. Jacob – die mittlere Linie.

Klipat Abraham ist Ishmael (der Islam), und Klipat Isaac ist Esau (Christentum). Es gibt auch eine Klipa der mittleren Linie, Israels – diejenigen, die sich dem “Glaube über dem Verstand” oder “Lishma” entgegensetzen.

Der Konflikt der rechten und der linken Linien ist unvermeidlich, und sie können nur durch die mittlere Linie – von Jacob (Katnut, oder “der kleine Zustand”), oder Israel (oder, “der große Zustand”) versöhnt werden. Anders gesagt, kann nur die Verbreitung der Kabbala die Welt zum Frieden, zur Versöhnung und zur Ruhe bringen. Denn ansonsten liegt vor uns der Fall der westlichen und östlichen Zivilisationen. Das einzige Heilmittel für diese Welt besteht darin, zu verstehen, dass es notwendig ist, Liebe zu seinem Nächsten zu erlangen, um die Anhanftung mit dem Schöpfer, der Ewigkeit, und derVollkommenheit zu erreichen.

Meine Laune: Optimistic optimistisch



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Es werde Licht!

picJeder Mensch ist wie ein die Sonne reflektierender Spiegel.

Ein Lichtstrahl steigt hinab, die Reflexionen einer Seele, und zieht sich in den Raum zurück.

Die Menschheit, die Zivilisation von Egoisten, ist wie eine große Ansammlung von Spiegeln, das Licht in verschiedene Richtungen reflektierend, ein Meer das chaotisches Licht erzeugt.

Mische diese reflektierenden Lichtstrahlen als wären sie Segmente eines riesigen Parabolspiegels, was bekommst du? Zuerst sieht es aus, als ob alle Strahlen unterschiedlich ausgerichtet sind, aber als ein Ganzes, streben die Lichtstrahlen eines werde licht gemeinsames Licht in einem gemeinsamen Zentrum an. Ihr korrekter Zusammenschluss entzündet eine kritische Temperatur, bringt eine neue Substanz hervor – Plasma – und explodiert in Flammen. Und auf diese Weise wird das Licht jedes Menschen im Feuer der Liebe unter den Freunden erweckt. Sie vereinigen sich miteinander, zusammen mit ihrer Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel, eine neue Stufe hervorbringend die unvorstellbar und unerreichbar ist, unser gemeinsames Bewusstsein benutzend: Hingabe zum Schöpfer, ein Aufstieg auf die Stufe des Schöpfers. Solch eine Stufe ist unvorstellbar, ehe man sie erreicht, weil sie erst dann geschaffen wird, wenn sich alle vereinigen.

Der Legende nach setzte Archimedes feindliche Schiffe in Brand, in dem er polierter Bronzespiegel auf sie richtete. Seine Zeitgenossen waren so erstaunt über dieses Phänomen, dass auch heute, tausende Jahre später, die Menschen noch darüber sprechen.

CS



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Ein Aufruf zu neuen Ideen – Neue Spiele für Kinder

cptnDie Spiele sollten darauf abzielen, Kindern zu zeigen, wie wir gewinnen, wenn wir uns mit anderen Menschen verbinden. Die Spiele sollten auf die Kinder als lebendige Beispiele für die Größe einwirken, welche in der Erreichung des Ziels liegt, zu dem uns die Natur treibt.Außer den Kindern zu zeigen wie wir gewinnen, wenn wir uns mit anderen Menschen verbinden, sollten diese Spiele auch zeigen, wie wir ohne eine derartige Verbindung scheitern. Kurz gesagt, der wichtigste Grundsatz, der vermittelt werden sollte ist:

  • Wenn du dich mit anderen verbindest, wirst du Erfolg haben, und
  • Wenn du dich nicht mit anderen verbindest, wirst du scheitern.

Darüber hinaus musst du ein bischen von dir loslassen, um eine solche Verbindung zu schaffen.

Der kritische Punkt in den Spielen sollte sein, dass das Kind bemerkt „Ich will wirklich nicht etwas von mir selbst geben, aber wenn ich es tue, dann werde ich mit allen anderen gewinnen.“ Ein Sieg kann nur gemeinsam erlangt werden, und nicht allein. Die wahre Kunst bei der Konzeption solcher Spiele liegt darin.

Ich empfehle auch allen, dass ihr euch zuerst den Videoclip unten zuschaut, (vom gestrigen Unterricht) bevor ihr eure Ideen schreibt, da ich mich in diesem Video mit einer ausführlichen Erklärung dieses Themas befasst habe.

(Hinweis: Ideen bitte in das Kommentar-Formular unten schreiben.)



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Richtlinien zum Erreichen der Einheit – Ausgewählte Zitate von Baal HaSulam

baal ha sulamTue was Du kannst und die Erlösung des Schöpfers ist dir nur ein Augenzwinkern entfernt. Das Wichtigste ist heute die Einheit von Freunden. Strenge dich darin beharrlich an, da sie alle Mängel füllen kann.
– Baal HaSulam, Pri Hacham (Frucht einesWeisen), Briefe, S. 48

Ich habe euch mit Handlungsweisen ausgestattet, bei denen Ihr ohne Rückschritte aushalten könnt. Das Besonderste unter ihnen ist die Anhaftung (dveikut) an die Freunde. Wenn ihr euch diesbezüglich verstärkt, dann werdet ihr euch auf den Sprossen der Heiligkeit sicherlich immer stärker und besser entwickeln.
– Baal HaSulam, Pri Hacham (Frucht eines Weisen), Briefe, S. 142

So will ich euch an die Kraft der Liebe zu Freunden erinnern, vor allem zu dieser Zeit, weil das Recht auf unsere Existenz davon abhängt und unser nahender Erfolg daran gemessen wird. So legt all eure imaginäre Handlungsweise beiseite und lasst eure Herzen die geeigneten Verfahren ermitteln, welche euch die Bindung untereinander ermöglichen. Dann wird der Vers „Liebe deinen Freund wie dich selbst“ im wahrsten Sinne des Wortes in Dir zum Einsatz kommen.
– Baal HaSulam, Pri Hacham (Frucht eines Weisen), Briefe, S. 144

Jemand, der vom Schöpfer gerettet wird, wird erst dann von Ihm befreit, wenn er seine Befreiung heute benötigt. Derjenige, der bis morgen warten kann, wird seinen Grund für die Befreiung erst nach Jahren erhalten. Dies ist dir deshalb zugestoßen, weil du meine Anforderung zur Bestrebung für die Liebe zu Freunden vernachlässigt hast. Ich habe dir bereits auf jede erdenkliche Art und Weise gesagt, dass die Liebe zu Freunden das hinreichendste Heilmittel für die Füllung all deiner Mängel ist.
– Baal HaSulam, Pri Hacham (Frucht eines Weisen), Briefe, S. 56

Ich verlange von euch, dass ihr euch anstrengt, Wege zu erfinden, die Liebe unter Freunden zu erhöhen und die körperlichen Genüsse, welche Hass hervorrufen können, zu annullieren. Denn zwischen denjenigen, die dem Schöpfer Behagen bereiten, kann kein Hass sein. Ganz im Gegenteil herrscht Liebe und Mitgefühl unter ihnen.
– Baal HaSulam, Pri Hacham (Frucht eines Weisen), Briefe, S. 145

Wenn jemand kein Verlangen und keine Sehnsucht nach Spiritualität besitzt, wenn er mit Menschen zusammen ist, die ein Verlangen für Spiritualität besitzen, wenn er diese Menschen mag, wird er auch ihre Stärke besitzen, und auch ihre Wünsche und Sehnsüchte, obwohl er in seiner eigenen Qualität diese Verlangen sowie Sehnsucht und die Kraft zur Überwindung nicht besitzt. Aber je nach der Gnade und Bedeutung, die er diesen Menschen zuschreibt, wird er neue Kräfte bekommen.
– Baal HaSulam, Shamati, „Er sagte nichts Böses oder Gerechtes“ Artikel-Nr. 99

Liebe andere so viel wie du kannst, so viel du dich selbst liebst. Fühle das Elend deines Freundes mit ihm und erfreue dich so viel wie du kannst an der Freude deines Freundes.
– Baal HaSulam, Pri Hacham (Frucht eines Weisen), Briefe, S. 54

Man kann sich selbst über seinen eigenen Kreis nicht erheben. Daher muss man von seiner Umwelt saugen. Und es gibt es keinen anderen Ratschlag mehr außer viel Arbeit und Thora. Deshalb, wenn jemand für sich selbst eine gute Umwelt aussucht, spart man damit Zeit und Aufwand, da man je nach seiner Umwelt angezogen wird.
– Baal HaSulam, Shamati, „Sich selbst erheben,“ Artikel-Nr. 225

Du musst wissen, dass sich viele Funken der Heiligkeit in jedem der Freunde befinden. Und wenn du alle Funken in einem Ort sammelt, als Brüder mit Liebe und Freundschaft, wirst du sicherlich zu einer sehr hohen Stufe der Heiligkeit gelangen.
– Baal HaSulam, Bei Hacham (Frucht eines Weisen), Briefe, S. 56



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Isaac Newton und Kabbala

laitmanDas Bild auf der rechten Seite ist eine Seite von der lateinischen Übersetzung des Buches Sohar, zugeschrieben Isaac Newton: Der Sohar auf Latein. In dem Buch The Religion of Isaac Newton schrieb Frank E. Manuel, dass „Isaac Newton davon überzeugt warkabbala denudata, dass Moses das Wissen über alle wissenschaftlichen Geheimnisse besaß.“ Dr. Seth Pancoast schrieb, dass „Isaac Newton zur Entdeckung der physikalischen Gesetze (Kräfte der Gravitation und Abstoßung) durch das Studium der Kabbala geführt wurde.“Eine lateinische Übersetzung vom Buch Sohar (Kabbala Denudata) wurde in Newtons Bibliothek gefunden und wird zur Zeit am Trinity College in Cambridge aufbewahrt. Isaac Newtons wissenschaftliche Forschung basiert auf philosophischen Prinzipien. So schrieb er: „In meinen Büchern legte ich die Grundsätze der Philosophie dar, die nicht nur philosophische sondern auch mathematische sind und als Grundlage für die Diskussion physikalischer Fragen dienen können. Damit sie also nicht fruchtlos erscheinen, habe ich sie mit einigen physikalischen Erklärungen angereichert“ (Newton I., Mathematical Principles of Natural Philosophy, 1686, V. 3,“ The System of the World „, S. 501).AK



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kabbalah ist für die ganze Welt

laitman jerusalemFrage: Warum enthüllen Sie dieses ganze geheime Wissen für Nichtjuden?

Meine Antwort: Ich nehme an, sie sind mit den originalen Quellen vertraut: Die Artikel “Das Horn des Messias“ und “Die Bürgschaft” von Baal HaSulam.

Die gegenseitige Bürgschaft (Arvut) innerhalb einer einzigen Nation ist fähig die Korrektur der ganzen Welt herbeizuführen. Andererseits können nicht alle Nationen gleichzeitig diese Korrektur durchführen. Wie die Weisen sagen: Der Schöpfer bot die Torah allen Nationen an (durch Abraham im alten Babylon), aber wegen der Größe ihres Egoismus und ihrer Selbstliebe waren sie unfähig sie zu akzeptieren. Sie nahmen das Geschenk nicht an.

Rest des Beitrags lesen →



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Die Frau – des Schöpfers einzige Schöpfung

laitmanEine Frage, die ich erhalten habe:

Warum stellen sie die Verlangen weiblich dar? Warum sagen sie zum Beispiel „Ratzonot Egoistijot“ (das ist die weibliche Form im Hebräischen für „egoistische Verlangen“)? Wo doch jeder weiß, dass „Verlangen“ (Ratzon) im Hebräischen männlich ist.

Meine Antwort: Obwohl “Verlangen” (Ratzon) grammatikalisch gesehen männlich ist, ist es in seiner Funktion und Ausübung weiblich. Im Hebräischen bezeichnet Nukva (weiblich) ein Gefäß, dass mit Licht gefüllt wird und Zachar (männlich) ist das, was dieses Gefäß füllt. Dieser Vorgang der Füllung wird Zivug (Vereinigung) genannt.

EMH



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

7 Wege zur korrekten Annäherung an die Globalisierung

global1. Die Globalisierung ist zu einem Schlüsselfaktor für die ökonomische, politische und kulturelle Entwicklung der Welt geworden. Sie beeinflusst die internationalen Märkte, alle sozialen Prozesse und das Leben jedes Einzelnen von uns. Wie dem auch sei, Globalisierung löst keines der politischen, ökonomischen, sozialen, kulturellen oder religiösen Probleme.

2. Eine neue Art von Erziehung ist vonnöten, um uns mit dieser neuen Realität in Einklang zu bringen. In der Vergangenheit war unsere Erziehung innerhalb der Grenzen einer egoistischen und voneinander abgetrennten Welt strukturiert.Die neue Erziehung sollte lieber naturgemäß erfolgen als durch den schmerzhaften Einfluss durch die Natur. In beiden Fällen wird uns die Natur zu Veränderungen zwingen – zur Änderung unserer Denkweise und der „wahren“ Globalisierung der Beziehungen untereinander. Im Gegensatz zu früheren Transformationen muss uns die jetzige nicht aufgezwungen werden. Zum ersten Mal können wir sie selbst und bewusst durchführen.

3. Der Austausch unserer gewohnten Kultur durch eine globale Kultur sollte nicht erzwungen vonstatten gehen, so wie wir sonst die Dinge handhaben. So zwingen wir zum Beispiel heute unsere Kinder, nach unseren alten Methoden zu lernen, obwohl sie bereit für einen „Neo-Humanismus“ wären. Instinktiv unterdrücken wir alles Neue, während sie naturgemäß danach streben.

4. Zum ersten Mal in der Geschichte müssen die Massenmedien eine bildende Rolle übernehmen. Anstatt eine dubiose Informationsquelle darzustellen, müssen die Massenmedien sich unser Vertrauen verdienen, indem sie zur Bildung der neuen Generation beitragen. Die Massenmedien sollten den Wechsel initiieren, die bildenden Institutionen werden später folgen. Der Grund hierfür ist, dass alle sozialen Veränderungen „von unten“ kommen; in anderen Worten, sie sollten das Leben der Menschen, unsere Moralvorstellungen, kulturell-religiösen Traditionen berühren. Das Neue sollte das Alte nicht durch Zwang ersetzen, der Wechsel muss natürlich und selbstverständlich kommen, indem allen die Globalität der Natur und der Gesellschaft deutlich gemacht wird. Dann wird das Neue das Alte ohne Leid ersetzen.

5. Die kabbalistische Lehre ist frei von Zwängen, denn sie zielt nicht darauf ab, jeden auf die gleiche kulturelle und Bildungsstufe zu bringen. Im Gegenteil, die Menschen können alle möglichen Stufen und Kulturen behalten, da die kabbalistische Bildung die Menschen über ihre verschiedenen Kulturen erhebt. Anstatt miteinander zu kollidieren werden die Menschen sogar noch stärker wegen ihrer Unterschiede miteinander vereinigt.Daher beugt kabbalistische Bildung dem Zusammenstoß der Kulturen, Ideologien und Nationen vor. Wie Baal HaSulam schreibt, kann jeder seine Religion beibehalten.

6. Obwohl die Kabbalah jeden zu einem gemeinsamen Bewusstsein führt, die Menschen also als Zahnräder ein und desselben Mechanismus zusammenbringt, schmälert sich dadurch nicht die Rolle jedes einzelnen Individuums. Die Kabbalah hilft einer Person, den eigenen Platz in dem Mechanismus zu finden, in der wechselseitigen Verbindung mit den Mitmenschen. Jeder von uns entdeckt den bestmöglichen Zustand, den die Natur für uns vorbereitet hat.Die kabbalistische Lehre ermöglicht den Menschen, die Prinzipien der Existenz der Welt zu akzeptieren, so dass das Individualbewusstsein sich in ein Kollektivbewusstsein verwandelt und später in das Bewusstsein einer ganzen Zivilisation. Danach, so schreibt Baal HaSulam, beginnen die Grenzen, sich aufzulösen und eine einzige Zivilisation erhebt sich, in der alle Bürger im Streben, sich mit dem Schöpfer zu vereinen, eins sind.Der Unabhängigkeit zu entsagen, das Auflösen von Grenzen und Kulturen und die Erschaffung einer einzigen spirituellen Autorität darf nicht erzwungen werden, sondern müssen aus der Erkenntnis der Notwendigkeit unserer Vereinigung mit dem Schöpfer kommen.Die Lehre kann durch Fernsehshows oder Internetspiele massenhaft verbreitet werden; dadurch, dass die Glorifizierung egoistischer Befriedigungen verboten wird und durch eine kraftvolle weltweite Einflussnahme.

7. Globalisierung erweckt den Eindruck, dass die Welt klein ist. Die wachsende Erkenntnis des gemeinsamen Systems von Seelen macht aus ihr eine warme Welt, in der wir uns alle aufeinander verlassen können.

AH



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Ervin Laszlo und Michael Laitman – Vom Chaos zur Harmonie

chaosharmonieDie Weisheit der Kabbalah ist eine Lehre über die Harmonie, die in der Welt, der Natur, dem Schöpfer und der Arbeit existiert, die die Menschheit verrichten muss, um diese Harmonie zu erreichen. Obwohl dieser Prozess durch die Natur vorbedingt ist, hängt die Verwirklichung von uns ab.

Meine Treffen mit Ervin Laszlo widmeten sich der Frage „Was ist der beste Weg für uns, unsere Zivilisation?“

Professor Ervin Laszlo war in den Jahren 2004 und 2005 für den Friedensnobelpreis nominiert. Er ist Doktor der Philosophie an der Sorbonne Universität, Ehrendoktor an Universitäten in den USA, Kanada, Finnland und Ungarn, Professor der Philosophie, Systemwissenschaft und futurologischer Forschung. Er wohnt derzeit in der Toskana in West-Italien und hält Vorträge in der ganzen Welt. Professor Laszlo ist Gründer und Präsident des Club of Budapest, Gründer und Direktor der General Evolution Research Group, Präsident der Privaten Universität für Wirtschaft und Ethik Wiens, Mitglied der World Academy of Arts and Sciences, Mitglied der Internationalen Akademie der Philosophie und Wissenschaft, Mitglied der Iternational Medici Academy und Herausgeber der internationalen Zeitschrift, World Futures: The Journal of General Evolution.

Professor Laszlo ist Autor von 47 Büchern, die in 20 Sprachen übersetzt worden sind, und der Herausgeber von 30 Büchern, darunter vier Bände der Encyclopedia of World Peace. Im April des Jahres 2006 war Ervin Laszlo Ehrengast an der Ashlag Research Institute in Israel unter der Leitung von Professor Michael Laitman. Während dieses Besuches veranstalteten die beiden Wissenschaftler und Co-Autoren des Buches From Chaos to Harmony: The Solution to the Global Crisis According to the Wisdom of Kabbalah zahlreiche Diskussionen über die Zukunft der Welt und die Entwicklung einer effektiven Lösung der globalen Krise.

From Chaos to Harmony: The Solution to the Global Crisis According to the Wisdom of Kabbalah – Gratis PDF Download | Druckversion bestellen

laszlolaitman



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               
Pages: Zurück 1 2 3 ... 711 712 713 714 715 716 717 718 719 Weiter