Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Unterricht für Kinder – jeden Sonntag

LaitmanIch habe begonnen, jeden Sonntag, von 16:45 bis 17:45 Uhr (17:45 bis 18:45 Uhr israelische Zeit) [Zeitzonen-Umrechner], Lektionen für Kinder auf der ganzen Welt zu geben.

Die Lektionen werden live, mit Simultanübersetzung in Deutsch, Englisch und Russisch (zukünftig noch in weiteren Sprachen) auf Kabbalah TV übertragen.

Ich lade die Kinder aus der ganzen Welt ein, mitzumachen und Fragen zu stellen, die ich live beantworten werde (Hrsg. auf Kabbalah TV finden Sie eine Schnittstelle zur Einreichung von Fragen, die während der Lektion an Michael Laitman übertragen werden).

Außerdem laden wir alle Kinder, die die Möglichkeit haben, ins Berliner Zentrum zu kommen, ein. Ihr könnt dort, gemeinsam mit anderen in einer Gruppe den Unterricht mitverfolgen und direkt von hier aus Fragen stellen.

Adresse:
ARI-Bildungseinrichtung, e. V.
Gustav-Müller Straße 3
10829 Berlin
Telefon: +49 30 55 107 853
E-Mail: info@ari-bildung.de
Internet: www.ari-bildungseinrichtung.de

Ebenfalls sonntags auf Kabbalah TV:
* Vor der Kinderlektion, von 15:00 bis 16:30 Uhr (16:00 bis 17:30 israelische Zeit) [Zeitzonen-Umrechner], findet die Übertragung meiner wöchentlichen Lektion für Anfänger (übersetzt ins Deutsche) statt.
* Nach der Kinderlektion, von 18:00 bis 19:00 Uhr (19:00 bis 20:00 Uhr israelische Zeit) [Zeitzonen-Umrechner], wird die wöchentliche Versammlung der Freunde (Yeshivat Haverim) übertragen.



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Die Methode Glück zu erlangen ist für Alle oder Keinen

LaitmanZwei Fragen, die ich zur Beteiligung der Massen an der Methode der Korrektur erhalten habe:

Frage: Bitte lassen Sie mich wissen, ob ich Sie richtig verstehe oder nicht: Sie sagen, dass es im Vergleich zu der gesamten Menschheit eine sehr kleine Menge Menschen geben wird, die dem Schöpfer durch das Studium der Wissenschaft Kabbala dienen werden?

Meine Antwort: Nein. Jeder muss verstehen, dass es eine Methode zum Erlangen von Glück gibt. Bis jeder zu diesem Verständnis gelangt, wird keiner es wirklich erreichen. Das ist die Bedingung. Menschen unterscheiden sich nach ihrer natürlichen Entwicklung und der Größe ihres Verlangens in vier Gruppen. Jene mit dem größten Verlangen sind Kabbalisten und jene mit dem kleinsten Verlangen sind Menschen, die kaum verstehen, dass sie diese Methode zum Überleben brauchen; dass sie sich mit dem Rest verbinden und alles tun müssen, wie es jeder tut, wie in einer Herde. In derselben Weise, in der die Massen heute agieren, nach dem gesellschaftlichen Einfluss und der Werbung.

Frage: Sie haben den größten Teil der Gesellschaft (99% der Menschen) als „individuell und gesellschaftlich passiv“ beschrieben. Das sind offensichtlich Menschen, die nicht nach der Bedeutung des Lebens fragen, d.h. Menschen ohne Punkt im Herzen. Sind all die Menschen nur aus Fleisch und Blut, für die Herde gemacht oder können sie alle in absehbarer Zukunft für spirituellen Fortschritt „erweckt“ werden?

Meine Antwort: Es gibt nicht eine Person, die keinen freien Willen hat. Der einzige Unterschied ist das Maß in dem jemandes freier Wille in ihm selbst wahrgenommen wird. Jedoch muss sich jeder, entsprechend seiner Seele, selbst vollständig und unabhängig wahrnehmen. Es gibt Anführer und es gibt Nachfolger, aber sie alle haben Bewusstsein!

sd

Verwandtes Material:
Blog-post: Worin besteht unsere Freiheit?
Kabbalah Heute Artikel: Ein Kabbalist, ein Genetiker und der Sinn des Lebens
Kapitel 5 aus dem Buch Das Licht der Kabbala: Der freie Wille
Part 1A from eBook Interview with the Future: A Hidden World
Chapter 12 from the eBook The Open Book: Four Degrees in the Development of the Desire
Article: Freedom of Will



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Wie soll man sich Anderen gegenüber verhalten?

LaitmanEine Frage, die ich erhielt: Wie sollte sich eine Person, die anfängt Kabbala zu studieren, verhalten, wenn sie jemandem begegnet, dessen Verlangen, zu empfangen, seinem Nächsten Schaden zufügen will, unter Beachtung des Folgenden:

  • Es gibt niemanden außer Ihm
  • Das Verlangen, zu geben, ist gut
  • Durch Vorbild sein lehren
  • Wenn ich es nicht für mich tue, wer dann?

Meine Antwort: Er muss verstehen, dass die Person, die vor ihm steht, möglicherweise kein Kabbalist oder ein Anfänger, wie er selbst ist und es liegt nahe, dass er diese Person missversteht. Diese vier Bedingungen können in solch einem Ausmaß missverstanden werden, sodass sie es ermöglichen, dass absolut alles passieren kann:
1.Es gibt niemanden außer Ihm: alles ist erlaubt, denn alles kommt vom Schöpfer;
2.Geben ist gut: Ich kann Druck auf andere ausüben, damit sie geben und beschuldige sie, geizig zu sein, wenn sie es nicht tun;
3.Ich fordere Beispiele guten Verhaltens von jedem: mich weiterhin ernähren und erziehen, während ich in der Zwischenzeit – mir wurde nicht alles beigebracht – alles tun kann, was mir gefällt;
4.Wenn ich es nicht für mich tue, wer dann?: deshalb sorge ich nur für mich selbst. Ich weis, dass ich ebenso für andere sorgen muss, aber ich habe nicht genug Zeit, etc. Stattdessen sollte es folgendermaßen gelesen werden: „Wenn ich mich nicht selbst dazu zwinge, korrigiert zu werden, dann ist keiner, nicht einmal der Schöpfer, dazu in der Lage, dies zu tun“, weil man darin einen freien Willen hat.

sd



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Große Kabbalisten und die Enthüllung der Kabbala

LaitmanIch erhielt folgende Frage: Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen und der Fragen der Besucher Ihres Blogs. Viele Dinge werden klarer, aber aus verschiedenen Gründen tauchen in mir mehr und mehr Fragen auf. Denken Sie, dass die Bücher von Abulafia, Cordovero, Luzzatto und anderer in der kabbalistischen Sprache geschrieben wurden? Haben sie die Kabbala mit ihren Leistungen vorangebracht? Wussten sie vielleicht gar nicht, dass sie Kabbalisten waren?

Meine Antwort: Sie waren große Kabbalisten und man kann nur davon träumen, so zu werden wie sie! Wenn Sie jedoch Baal HaSulams Erklärungen über die Enthüllung der Kabbala lesen, werden Sie verstehen, dass sie große Kabbalisten waren, die keine Erlaubnis erhielten, die Kabbala zu enthüllen und es gab Kabbalisten, die viel kleiner waren als sie, aber deren Seelen vom Or Makif (Umgebendes Licht) stammten, welches ihnen die Möglichkeit gab, die Kabbala zu enthüllen. Dementsprechend wählten wir die nächste Quelle zu uns aus, welcher erlaubt war, die Kabbala zu enthüllen – Baal HaSulam – und wir bauten unsere Studien auf ihm auf. Wenn wir einmal beginnen, seine Arbeiten zu studieren, werden wir auch anfangen, die anderen Kabbalisten richtig zu verstehen.

cs

Verwandtes Material:
Video-Clip „Große Kabbalisten“
Kabbalah Today Article: Kabbalah Cronicles


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Das Körperliche hat keine Auswirkung auf das Spirituelle

LaitmanZwei Fragen, die ich in Bezug auf die Beziehung zwischen Körperlichem und Spirituellem erhalten habe

Frage: Sie haben gesagt, wenn Leute nicht Kabbala studieren, wird dies zu materiellen Folgen wie Mord, Zerstörung und körperlichen Leiden führen. Durch das Studium der Kabbala könnten wir dieses Leiden verhindern. Sie sagten jedoch auch, dass das Spirituelle und das Körperliche nicht miteinander verbunden sind. Wie lässt sich dieser Widerspruch erklären?

Meine Antwort: Spirituelle Kräfte arbeiten von oben nach unten. Sie erschaffen und verursachen alles in der physischen Welt. Der umgekehrte Effekt ist allerdings unmöglich: Man kann durch seine körperlichen Handlungen, seine physischen Aktionen, die Höhere Welt nicht von unten beeinflussen. Sie können die Höhere Welt nur mit ihren Verlangen beeinflussen, indem Sie mit der Höheren Welt, gemäß dem Ausmaß Ihres Verlangens danach, in Gleichgewicht kommen. Als Folge steigt eine Kraft von der Höheren Welt herab – ein Licht, das sie korrigiert und der Höheren Welt angleicht.

Frage: Gibt es eine Verbindung zwischen dem Wohnort einer Person und Glück, Gesundheit und Freude? Wie kann man herausfinden, wo man leben sollte?

Meine Antwort: Es spielt keine Rolle, wo jemand lebt. Es spielt nur eine Rolle, ob sie an einem physisch oder spirituell gefährlichen Platz leben, wie z.B. in der Nähe von physischen oder spirituellen Kriminellen. Denn diese beeinflussen sie negativ. Siehe in Baal HaSulam’s Artikel „Die Freiheit“, Kapitel „Die Umgebung als Faktor“.

emh



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Scheidung ist moralisch akzeptabel und Ehebruch ist moralisch inakzeptabel – So sagt es die Mehrheit in einem aktuellen amerikanischen Bericht

LaitmanNews Story: Die kulturelle Toleranz für Scheidungen steigt auf 70 %

Der Gallup Service veröffentlichte die Ergebnisse einer traditionellen Umfrage, in der Amerikaner danach gefragt wurden, die moralische Annehmbarkeit verschiedener Handlungen zu beurteilen. Die Umfrageergebnisse zeigen, dass die US Bürger die Scheidung als die moralisch akzeptabelste Handlung der Liste betrachten, während Ehebruch die größte Missbilligung erhielt.

Mein Kommentar: Warum wird es als „moralisch“ betrachtet, eine Familie zu zerstören und die Kinder zu trennen, um die Individualität der Menschen zu befriedigen, ihren Egoismus? Der Grund ist, dass die Gesellschaft, die diese Werte als moralisch akzeptabel beurteilt, die selbe Gesellschaft ist, die den höchsten Wert auf Individualität legt. Einfach gesagt, Scheidung und die Zerstörung der Familie ist leichter als eine Familie aufzubauen und sie zu entwickeln, so sehen die Menschen Scheidung als etwas Normales an.

Andererseits sind tierische Affären, Beziehungen ohne irgendwelche tiefen Gefühle, die schneller vergessen, als sie vorbei sind und die es öfter gibt als Scheidungen, aus verschiedenen Gründen als eine der inakzeptabelsten Handlungen angesehen.

Ist das ein hohes moralisches Level? Ist das Selbsttäuschung? Oder ist es eine besondere Einrichtung in einer betrügerischen Gesellschaft? Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass jegliche Art von Moralbewertung des Verhaltens ersetzt wurde, durch was auch immer Menschen am bequemsten finden. Auf diese selbe Art verspotteten all die „ehrlichen“ Männer und ihre „treuen“ Frauen zusammen Clinton! Kann es sein, dass Menschen sich wirklich selbst nicht richtig einschätzen können? Der Egoismus der Menschen macht sie blind.

cs

Verwandtes Material:
Kabbalah Heute Artikel: Mann, Frau und die Schlange zwischen ihnen
Laitman.com post: The Avalanche of Divorce Can Only be Stopped by the Ultimate Reward


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Spirituelle Führung und Ausrichtung in der Kabbala

LaitmanIch erhielt folgende Frage: Haben Sie jemals die Erfahrung gemacht, dass junge Studenten Ihnen gegenüber eine positive Einstellung ausdrückten, um Ihnen zu gefallen, aber später begannen, alles was ihnen widerfährt, als Manipulation Ihrerseits zu empfinden?

Meine Antwort: Sie haben Recht. Wir befinden uns unter dem ständigen Einfluss von externen Faktoren, jedoch sind wir uns dessen nicht bewusst. Während des Prozesses des Studiums, fängt ein Student langsam an zu realisieren, wie er von oben (vom Schöpfer) kontrolliert wird und wie er von solch einer Kontrolle befreit werden kann und sozusagen seine eigene freie Wahl und Entscheidung treffen kann, wie er handeln möchte. Diejenigen, die die Kabbala nicht studieren, verbleiben in jeder Hinsicht kontrolliert.

In unserer spirituellen Entwicklung sind wir wie Kinder. Der Unterschied liegt darin, dass die Natur (der Schöpfer) in einem Kind das Streben erweckt, die Erwachsenen zu imitieren. Jedoch in der spirituellen Entwicklung eines Menschen, muss der Mensch selbst dieses Verlangen, ein Erwachsener zu werden, d.h. dem Schöpfer ähnlich zu werden, entwickeln.

Er kann dieses Streben nur durch die Erziehung und Ausrichtung (nennen Sie es „Manipulation“, wenn Sie möchten) des Lehrers und der Gruppe bekommen. Der Student und die Gruppe werden praktisch immer durch den Lehrer angeleitet. Wie könnten sie sonst verstehen, wie und was sie selbst entwickeln sollten.

Die spirituelle Welt ist schließlich vor ihnen verborgen, bis sie unter der Leitung des Lehrers die Eigenschaften erlangen, die jener Welt ähnlich sind. Dann werden sie, zu dem Ausmaß, wie sie der Höheren Welt ähnlich sind, diese fühlen und selbst voranschreiten können.

Das Ergebnis der Führung ist die Unabhängigkeit der Studenten! Dies ist der Unterschied zwischen spiritueller (kabbalistischer) und jeder anderen Art von Entwicklung.

Sie müssen den Artikel „Die Freiheit“ von Baal HaSulam lesen und dann wird alles klar werden.

dl

Lektionen von Baal HaSulam’s Artikel „Die Freiheit“:
Diese Lektionsreihe wurde von Rav Michael Laitman gegeben, PhD, als Teil von Revealing the Upper Worlds TV und Internet Übertragungen (je 55 Min.)

Lektion 1 VideoLektion 1 Audio
Lektion 2 VideoLektion 2 Audio
Lektion 3 VideoLektion 3 Audio
Lektion 4 VideoLektion 4 Audio
Lektion 5 VideoLektion 5 Audio
Lektion 6 VideoLektion 6 Audio
Lektion 7 VideoLektion 7 Audio
Lektion 8 VideoLektion 8 Audio
Lektion 9 VideoLektion 9 Audio
Lektion 10 VideoLektion 10 Audio
Lektion 11 VideoLektion 11 Audio
Lektion 12 VideoLektion 12 Audio
Lektion 13 VideoLektion 13 Audio
Lektion 14 VideoLektion 14 Audio


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Der Platz eines jeden liegt in der Vereinigung mit dem Schöpfer und Sie müssen nicht religiösen Bräuchen folgen, um dahin zu kommen

LaitmanZwei Fragen, die ich zu Kabbala und Religion erhielt:

Frage: Ich konvertierte vor fünf Jahren zum Judentum, nach einem Leben des Studierens und Suchens. Über die letzten paar Jahre habe ich mich sehr der Thora und ihrem PaRDeS gewidmet. Jetzt habe ich eine gefährliche Frage als eine Konsequenz aus Ihren Lektionen. Wenn Bore Olam sagt: „meine Gedanken sind nicht deine Gedanken,“ und ein Weiser sagt, dass die Thora die Weisheit von Bore Olam ist (das sind Seine Gedanken), heißt dass, das die Juden, die das Judentum über die letzten Tausenden von Jahren befolgt haben, alles falsch verstanden haben und meine Suche mich in Wahrheit an den falschen Ort brachte?

Meine Antwort: Ohne Zweifel sind Sie nicht in einer vollkommenen Situation und Ihr Platz, wie der Platz eines jeden, liegt in der Vereinigung mit dem Schöpfer. Wenn Sie nach diesem Platz suchen, werden Sie Ihn finden.

Frage: Waren solche großartigen Kabbalisten wie Rav Baruch Ashlag, Moshe Cordovero oder andere religiös? Und warum tragen wir eine Scheitelkappe?

Meine Antwort: Es ist keine Frage des Glaubens. Wenn Kabbala sich auf Glauben bezieht, spricht sie von der Empfindung des Schöpfers, die Eigenschaft von Bina, Geben, welche in uns durch das Studium der Kabbala enthüllt wird. Ich respektiere religiöse Bräuche, weil sie die kulturellen Traditionen meiner Leute sind. Ich verstehe, dass ich meine Seele durch ihre Ausführung in keiner Weise korrigiere und deswegen halte ich nur das System, in dem meine Leute über die gesamte Folge der Geschichte lebten, ein. Religiöse Handlungen sind im Studium der Kabbala nicht notwendig.

cs

Verwandtes Material:
Laitman.de post: Was ist Religion?
Laitman.de post: Ein Kabbala-Museum – Ist so etwas möglich?
Laitman.de post: Wo ist in Kabbala Jesus Christus zu finden?
Laitman.de post: Authentische Kabbala vs. andere kabbalistische Schulen
Laitman.de post: Überprüfung der Richtigkeit der Kabbala


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Spiritualität liegt über unserer Welt (fortgeschritten)

LaitmanFrage: Was sind die 613 Verlangen?

Meine Antwort: Es sind Verlangen, nicht nach den Genüssen dieser Welt, sondern egoistische Verlangen, die sich an den Schöpfer richten. Daher werden sie als „unrein“ oder „Pharao“ bezeichnet. Um diese Verlangen in sich selbst zu entdecken, muss man die Kabbala studieren und große Mühen auf sich nehmen. Beim Finden dieser Verlangen erfährt man ebenfalls jene Scham, die Adam verspürt hatte und korrigiert sie. Daher kann ein Mensch in die Spiritualität eindringen und das Schöpfungsziel erkennen.

Ein Dialog mit einem User namens Caligula (aus meinem russischen Blog)

Caligula’s Kommentar: „Spiritualität liegt über Bewegung, Raum und Zeit; das heißt doch, selbst wenn sich die Zustände in dieser Welt ändern, bleibt doch der spirituelle Zustand eines Menschen gleich!“ – so sagt man doch. In anderen Worten: egal, was wir tun, studieren und erreichen wollen – es ist alles vergeblich und unnötig.

Meine Antwort: Falsch! Wir können nicht das Höhere Licht beeinflussen, doch wir können es indirekt erwecken, indem wir uns in der Gruppe und beim Studium anstrengen. Lies die „Einführung zu Talmud Esser Sefirot“, Punkt 155.

Caligula: Ja, aber, wenn wir Rav Laitman’s Aussage zu diesem Thema glauben, kommen wir doch zu einer absurden Schlussfolgerung – Ich weiß nicht warum Sie so ein Vertrauen darauf haben; man könnte neidisch werden.

Ich spreche nicht von normalen Menschen, sondern von denen, die zum Schöpfer streben und Kabbala studieren. Tatsächlich bin nicht ich derjenige, der dies sagt, sondern Ari in Shaar HaKedusha. Er zählt darin einige altersspezifische Zustände im Leben einer Person auf. Kind: Ein Zustand, wo sich die Gefäße des Verlangens zu empfangen noch nicht entwickelt haben. 13 Jahre: hier hat ein Mensch bereits seinen Yetzer Ra; und 21 Jahre: ein Mensch hat die Möglichkeit zum spirituellen Aufstieg.

Meine Antwort: Alles falsch! Schauen Sie sich Ari und Etz Chaim an oder Teil 12 von Talmud Eser Sefirot. Geburt bedeutet spirituelle Geburt, egal wie alt man ist. Alle Menschen, außer Kabbalisten, sterben physisch, ohne jemals spirituell geboren worden zu sein.

epi



                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Schau nach vorne, nur nach vorne!

LaitmanIch erhielt folgende Frage: Ich habe eine sehr wichtige Frage! Vor fünfzehn Jahren bin ich religiös geworden und einer religiösen Schule beigetreten, da der Punkt meiner Seele in meinem Herzen erwachte! Ich wollte Ewigkeit, doch wusste ich nicht wie. Ich fand die Studien in dem religiösen Seminar oberflächlich und für alles, was tiefer ging, musste ich meine Persönlichkeit „zerbrechen“; es machte mich traurig und reumütig (weil ich einen Freund hatte). Ich weinte, hatte Unterhaltungen mit „Gott“, fühlte mich hoffnungslos, ängstlich, neidisch und annullierte meine Verlangen!

Ich versuchte, meine Persönlichkeit auszulöschen und litt, um gerecht zu werden! Das war jedoch alles blödsinnig! Langsam verstand ich, dass ich Götzendienst betrieben habe, jedoch sagte ich mir selbst, dass dies unmöglich wäre, da es schließlich die Thora war! Und alle Rabbiner sagten: „Die Thora, die Gebote!“ Über Jahre hinweg wusste ich, dass es das nicht war und ich mühte mich ab und war dennoch nicht fähig, das zu erklären! Ich habe an einer sehr angesehenen religiösen Schule in Jerusalem, mit den besten Rabbinern studiert, jedoch wusste ich intuitiv, dass diesen etwas fehlte! Ich fühlte mich depressiv, alleine und konnte mich selbst nicht finden. Ich stritt mit ihnen und sagte ihnen, dass sie sich mit Fragen von geringer Wichtigkeit befassen würden! Vor einer Woche habe ich glücklicherweise den Kabbala Kanal eingeschaltet und sagte: „Das brauche ich! Danach habe ich gesucht!“ Das war nach nur einer Fernsehsendung.

Ich wurde glücklich! Und das ist nur der Anfang! Ich bemitleide viele Rabbiner! Ich wurde von deren Thora nicht erwärmt, sondern verbrannt! Vielleicht liegt es daran, dass mein Vater ein rechtschaffener Mann war, den ich dafür schätzte, deren Unsinn und leeren Worte nicht zu glauben! Es tut mir leid, das zu sagen, doch meiner Meinung nach sind das alles die Gleichen – nur Dozenten!

Hier nun meine Frage. Habe ich, nachdem ich so unterdrückt wurde, dass ich das nicht einmal beschreiben kann, eine Chance, zu dem Zustand in dem ich geboren wurde, spirituell wieder belebt zu werden? Durch meine Natur war ich mit der Gesellschaft verbunden und ich habe verstanden, was „Israel“ ist, doch die Religion hat diese Ewigkeit für mich zerstört! Ich entschuldige mich, für solch eine lange Frage und die Bemühungen, die sie für mich machen! Früher habe ich gedacht, es wäre in Ordnung, meinen Charakter zu zerbrechen. Das wurde mir gelehrt und ich löschte mich selbst aus; ich fastete und war sogar froh darum, spirituell zu leiden. Später habe ich angefangen zu weinen, da alles an mir vorüber gegangen war!

Habe ich eine Chance? Wenn ja, welche? Das ist sehr wichtig für mich! Werde ich jemals wieder die Stärke haben, die ich einmal hatte? Ich habe einmal Liebe für die Menschen empfunden, Liebe für Befreiung, Liebe für Bescheidenheit, Liebe für die Ewigkeit, Liebe für die Gesellschaft! Und plötzlich hat sich all das in Ärger, Angst, Zusammenbruch, religiösen Egoismus, sammeln von Geboten und religiösen Götzendienst verwandelt.

Meine Antwort: Alles, was Sie studiert haben und alles, was Ihnen widerfahren ist, musste genau so geschehen, wie es geschehen ist und wird Ihnen nützlich sein. Sie sollten niemanden anklagen, da bis jetzt, alles in Ihrem Leben nach dem Willen des Schöpfers stattgefunden hat. Von diesem Moment an und weiter, sollten Sie sich weiterhin wie gewöhnlich auch verhalten, doch ergänzen Sie Ihr Leben mit dem Studium der Kabbala. Fangen sie mit den Artikeln aus dem Buch Shamati an und machen Sie dann mit den Artikeln von Baal HaSulam weiter. Es könnte für Sie aber auch besser sein, unsere Lektionen zu hören und zu sehen (Red. siehe unten), anstatt selbst zu lesen. Versuchen Sie es. Sie sollten nur nach vorne schauen – niemals zurück!

dl

Lektionen von Michael Laitman:
Tägliche Kabbala-Lektionen von Rav Michael Laitman, PhD, werden live auf Kabbala TV übertragen: 3:20 bis 6:00 israelische Zeit/2:20 bis 5:00 unsere Zeit, Sonntag bis Freitag und sind auf Kabbalah Media Info archiviert

Verwandte Blog-Beiträge:
Hören Sie auf, an die Vergangenheit zu denken!
Warum können sich die Religionen nicht vereinen?
Wenn der Punkt im Herzen erwacht
Der Unterschied zwischen ungläubigen Menschen, religiösen Menschen und Kabbalisten


                                                Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               
Pages: Zurück 1 2 3 ... 713 714 715 716 717 ... 730 731 732 Weiter