Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Organisiere dein Leben in einer sich verändernden Welt

Eine Frage, die ich erhielt: Es wird zunehmend klar, dass der Bevölkerungsüberschuss nicht länger nur ein Problem der Dritten Welt, sondern auch der entwickelten Länder Europas und Nordamerikas wird. Es gibt nicht genug Arbeitsplätze für alle. Was denken Sie, wie der Arbeitsmarkt in Zukunft aussehen wird?

Meine Antwort: Die Krise wirft ein neues Licht auf die Art unserer übertriebenen Produktion. Wir müssen zu einem Zustand kommen, in dem wir nur das Wesentliche für ein normales Leben produzieren, aber nicht mehr als das. Wenn dies geschieht, wird der Großteil der Bevölkerung der Erde nichts mehr zu tun haben.

Wir sind bereits Zeuge geworden, dass in allen entwickelten Ländern die Arbeitszeit reduziert wird, wobei viele Unternehmen schon auf vier Tage Arbeit pro Woche zurück gegangen sind.

Der Grund dafür ist, dass damit die Unterhaltungskosten gesenkt werden, da die Arbeitnehmer weniger Urlaubs- und Krankenstandstage nehmen und somit motivierter sind, härter zu arbeiten.

Erinnern wir uns, dass die Weltwirtschaftskrise von 1929 zur Entstehung der Fünf-Tage-Woche geführt hat. Davor arbeiteten die Menschen sechs Tage die Woche und bis zu 12-14 Stunden am Tag.

Durch die Reduzierung der Arbeitstage und -stunden werden wir in der Lage sein, Arbeit für doppelt so viele Menschen zu bieten.

Frage (Fortsetzung): Wie auch immer, eine Frage bleibt: Was wird man mit seiner Freizeit anfangen? Werden wir nicht durch die zunehmende Freizeit der Menschen das Gleichgewicht der Natur noch mehr stören? Schließlich ist dieses Ungleichgewicht der Grund für diese Krise.

Meine Antwort: Die Natur befreit uns nicht einfach so, damit wir eine gute Zeit haben werden, sondern damit wir zum Gleichgewicht mit ihr kommen, indem wir die Eigenschaft der Liebe und des Gebens erlangen.

Deshalb müssen wir die freie Zeit, die wir erhalten, verwenden, um die Natur des Menschen und unsere Welt zu studieren und ihre Eigenschaften anzugleichen.

Darin liegt das Wesen der Wissenschaft der Kabbala. Wir müssen Universitäten und andere derartige Ausbildungszentren errichten, die den Menschen in seiner freien Zeit über seine Ähnlichkeit mit der Natur erziehen.

Wir müssen der Menschheit erklären, dass diese freie Zeit Teil des Plans der Natur ist und speziell dazu beitragen soll, damit die Menschheit zur Verwirklichung dieses Plans kommen kann.

Zum Kabbalalernzentrum–>

Verwandtes Material:
Blog-post: In der neuen Gesellschaft werden wir keinen Überfluss benötigen
Blog-post: Nur die Korrektur der Menschheit wird der gesamten Natur Fülle bringen
Baal HaSulam Artikel: „Aufbau der Gesellschaft der Zukunft“


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.