Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Moses bestimmte, dass die Kabbala kostenlos gelehrt werden soll

Michael LaitmanDrei Fragen, die ich über die Verbreitung erhielt:

Frage: Vielleicht sollten wir eine Kabbalagruppe im Facebook eröffnen? Das könnte eine gute Art und Weise sein, die Fragen der Menschen zu beantworten.

Meine Antwort: Wir unterstützen alle Eure Ideen. Setzt Euch mit uns in Verbindung, damit wir die Verbreitung mit Euch koordinieren können. Dies wird uns helfen, schneller voranzukommen. Wir freuen uns, von Euch zu hören und wünschen Euch viel Glück.

Frage: Ich lebe in einer nicht-religiösen Umgebung. Dort erscheinen monatliche Beiträge und ich könnte Artikel veröffentlichen. Ich würde gerne Ihre Artikel und die von Baal HaSulam veröffentlichen. Welche Materialien eignen sich am besten zur Veröffentlichung in meiner Umgebung?

Meine Antwort: Sie sollten sich mit uns in Verbindung setzen, und wir erklären Ihnen alles. Zusätzlich können wir Ihnen Material geben, welches fertig für die Verbreitung ist und sich am besten für Ihre Umgebung eignet, oder wir können Ihnen helfen, Ihre eigenen Gedanken korrekt darzustellen.

Frage: Kann man studieren und andere unterrichten mit dem Ziel, die Kabbala zum Geldverdienen zu benutzten? Kann man seinen Studenten dadurch schaden?

Meine Antwort: Es steht geschrieben, dass man niemals Geld für den Unterricht in der Thora nehmen darf und besonders nicht für Kabbala! Unter gar keinen Umständen darf man das tun! Außer den Büchern als pädagogische Hilfsmittel darf man nichts verkaufen, was mit Kabbala zu tun hat. Und man darf auch nicht wahrsagen oder den Menschen Glück, Gesundheit oder andere Wunder versprechen und für diesen doppelten Betrug auch noch Geld nehmen.

Dieses Gesetz stammt von Moses, der ein Dekret aufgesetzt hat, welches auf der Höheren Kraft basiert. Die Kabbala sollte den Menschen von den Leviten umsonst beigebracht werden. Der zehnte Teil, den die Studenten bezahlen, sollte nur zur Verbreitung der Kabbala benutzt werden, d.h. für die Korrektur der Welt – das wurde ebenfalls von Moses festgelegt.

Verwandtes Material:
Blog-post: Wessen Geld unterstützt die Kabbala Akademie?
Blog-post: Verbreite die Kabbala im Internet, aber als erstes finde heraus wie!
Blog-post: Authentische Kabbala oder authentisches Business?
Über Bnei Baruch


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.