Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Leiden bringt uns dazu, auf korrekte Weise zu denken

News Report: (übersetzt von life.pravda.com):

Die Ursache der Krise aus der Sicht des durchschnittlichen Bürgers: Die Krise geschieht, weil die Menschen spekulieren und den Wert von Ehrlichkeit unterschätzen. Viele Produkte und Dienstleistungen werden nicht entsprechend ihres tatsächlichen Wertes verkauft. Außerdem denken viele Menschen, dass sie davon freigestellt sind, sich ans Gesetz zu halten.

Die Behörden belügen die Menschen und die Menschen belügen die Behörden.

Die Lösung der Krise aus der Sicht des durchschnittlichen Bürgers: Wenn wir wachsen (psychologisch), Verantwortung übernehmen und die Folgen unseres Handelns verstehen, dann wird es keine Krise mehr geben. Tatsache ist, dass die Krise nur dort entstehen kann, wo Gier vorherrscht und menschliche Verlangen, Triebe, Bedürfnisse und Reichtum von exzessiver Natur sind.

Mein Kommentar: Es ist wundervoll zu sehen, wie schnell Leiden den Menschen die richtigen Gedanken entlockt. Wir sind als Egoisten geschaffen worden – in uns „der Wille zu empfangen“ – als unsere Bestimmung. Wenn wir nicht so viel empfangen, wie wir wollen, dann fühlen wir Leid. Daher bringt uns der Egoismus zu den richtigen Lösungen.

Mit ein bisschen mehr Leiden werden wir beginnen, richtig zu folgern: wir erkennen, dass die Antwort nicht darin liegt, unseren Egoismus zu vergrößern, sondern sich komplett von ihm loszureißen, sich über ihn zu erheben. Und dann werden die Menschen eines Tages feststellen, dass ihre Ansichten bereits alle in der Kabbala beschrieben wurden – der Wissenschaft von der Korrektur der Menschheit.

Verwandtes Material:
Blog-post: Die Geschichte von Jakob und Esau lehrt uns, unser Ego zu überlisten
Blog-post: Wir wurden als Teile eines Ganzen erschaffen

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares