Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Konzentrieren Sie sich auf Absichten anstatt auf Verlangen

Eine Frage, die ich erhielt: Der Egoismus muss alle Entwicklungsstadien durchlaufen. Können wir somit anhand der Bestrebungen eines Menschen in diesem Leben genau sagen, in welchem Entwicklungsstadium er sich gerade befindet? Wenn sich ein Mensch zum Beispiel von Wissen angezogen fühlt, heißt das, er hat schon alle anderen Stadien durchlaufen? Und sollten wir uns selbst zur Entwicklung zwingen und Wege finden, unsere Verlangen zu stimulieren?

Meine Antwort: Wir sollten unseren Verlangen keine Aufmerksamkeit widmen. Sie entstehen in uns gemäß der Entwicklung der Seele und somit ohne unserer Kontrolle. Stattdessen sollten wir unser Augenmerk auf die Korrektur unserer Absicht richten: wie wir uns auf die in uns aufkommenden Verlangen beziehen, ob wir wünschen, sie „für uns selbst“ zu realisieren oder „für andere“ (indem wir uns mit der Gruppe verbinden und die authentischen Quellen studieren).

Welche Verlangen in Ihnen aufkommen und sich verändern, hängt nicht von Ihnen ab. Es beruht auf vielerlei Ursachen – Ihren inneren und den äußeren, die vom allgemeinen Zustand aller Seelen – dem System, in dem Sie sich befinden – bestimmt werden.

Verwandtes Material:
Blog-post: Absicht und Handlung
Blog-post: Wenn wir unsere Absichten ändern, verändern wir die gesamte Wirklichkeit
Kabbala Heute: Der Glückscode wird geknackt
Artikel: Die Liebe zum Schöpfer und die Liebe zu Geschöpfen
Vorwort zum Buch „Mund des Weisen“


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.