Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Konzentriere dich auf die Höhere Welt, nicht darauf wie viel Geld du machen kannst

Eine Frage, die ich erhielt: Ich bin auf einen interessanten Artikel gestoßen, „Jeder ist sich selbst der Nächste“, der schildert was dieses Jahr an der Wall Street abgelaufen ist. Gehe ich richtig in der Annahme, dass das Herz der Wall Street, das Herz der amerikanischen Politik, das Herz der Wirtschaft – mit seiner „Jeder ist sich selbst der Nächste“ Einstellung – genau das ist, was Sie als den totalen Anwuchs des Egoismus zu einem kritischen Punkt meinen? Ich arbeite an der Wall Street, allerdings in technischer Funktion. Sollte ich meinen Beruf wechseln, damit ich nicht länger ein Teil dieses Systems bin? Um ehrlich zu sein, der Gedanke als Bauarbeiter, Straßenarbeiter oder Zimmermann zu arbeiten, scheint mir den Prinzipien der Kabbala viel näher zu kommen als eine Karriere an der Wall Street.

Meine Antwort: Sie haben recht, Kabbalisten haben in der Regel immer einfachere Beschäftigungen bevorzugt, weil diese den Geist freihalten, um über die Höhere Welt nachzudenken, anstatt darüber, wie viel man verdient. Wie dem auch sei, wenn Ihr Fachgebiet technischer Natur ist, sollte es Ihren spirituellen Weg nicht behindern. In diesem Fall ist es nicht von Bedeutung wo sie arbeiten, solange Sie in einer legalen Organisation beschäftigt sind. Ich rate Ihnen, Ihren Job zu behalten.

Zum Kabbala Lernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Die Absicht, den Schöpfer zu erreichen, steht in keinerlei Widerspruch zur Karriere
Blog-post: Kabbala und Berufswahl

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares