Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Kabbalisten über den Studium von Kabbala, Teil 12

Liebe Freunde! Ich bitte euch, Fragen zu diesen Zitaten von großen Kabbalisten zu stellen.

Anmerkungen in Klammern sind von mir [M. Laitman].

Über die Gegener des Kabbalastudiums

Solange die „Orthodoxen“ zur Agada, dem Musar, der Kabbala und Forschung hartnäckig „nein“ sagen, und nur Tamud und Gmarra anerkennen, erschöpfen sie sich und schwächen alle Mittel, die ihnen zur Verfügung stehen, indem sie versuchen, sich zu schützen, anstatt das wahre Lebenselexir, das innere Licht der Tora zu benutzen. Sie helfensich nicht und esbringt ihnen keinen Nutzen und sie füllen sich mit „Schaum“…

Es ist klar zu spüren, dass der offene Teil der Tora und Gebote allein uns nicht zu dem Schöpfungsziel führen können in allen Generationen und besonders in unserer Generation, aber nur mit der Beschäftigung (zur Erreichung des Zieles) mit ihren vielfältigen spirituellen Wurzeln.

Rav Cook. Briefe Vol. 2, 232- 233.

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares