- Kabbala und der Sinn des Lebens - http://www.laitman.de -

In den Nachrichten: Das bisher größte Physikexperiment, ein Schwarzes Loch und das Ende der Welt

Michael LaitmanEine Nachrichtenmeldung (übersetzt von cursorinfo.co.il): Am Mittwoch, 10. September, an der Grenze von der Schweiz und Frankreich, führten Wissenschaftler das größte Physikexperiment der Geschichte durch. Sie schickten einen Protonenstrahl mit einer Energie von 450 Gigavolt durch die gesamte Länge des Large Hadron Collider (LHC – der weltgrößte Hochleistungsenergie-Teilchenbeschleuniger) in Umlauf, der einen 27 km langen Beschleunigerring hat.

Das Ziel des Experimentes war, die Bedingungen, die im Bruchteil einer Sekunde nach dem Urknall bestanden haben, zu reproduzieren. Aber was sind die möglichen Folgen, wenn Protonen mit so hoher Energie aufeinanderprallen? Es besteht die Möglichkeit, dass ein ständiges schwarzes Loch entsteht und die Welt darin ausgelöscht wird.

Mein Kommentar: Kann es sein, dass sogar Wissenschaftler sich in die Reihen all derer begeben, die das Ende der Welt prophezeien? Das Ende der Welt (dieser Welt) wird erst nach der vollständigen Korrektur aller Seelen geschehen. Das Datum hängt von uns ab, von unserer Korrektur:

1. Wir können es beschleunigen, indem wir das Licht der Korrektur (Or Makif) anziehen, und dann wird es früher als erst nach 6000 Jahren geschehen (jetzt sind wir im Jahr 5768).
2. Oder wir können es durch den Weg des Leidens tun, aber nicht erst nach dem September 2240, d.h. 6000 Jahre nachdem zum ersten mal ein Mensch, Adam, den Schöpfer enthüllte.

Unsere Welt (das Universum) ist unter der vollständigen und absoluten Herrschaft einer höheren Welt, der Welt von Azilut, die darauf programmiert ist, die allgemeine Korrektur der Seelen von allen Menschen, die in unserer Welt existieren, herbeizuführen. Unsere Welt ist nur ein Resultat der Höheren Herrschaft.

Beeinflussen können wir die Welt von Azilut nur durch unser Verlangen (MAN), mit unseren korrigierten Seelen (den Verlangen des Schenkens und der Liebe) zu ihr aufzusteigen. Jeder von uns hat Zugang zu den Mitteln, die unser Schicksal kontrollieren – Kabbala.

Verwandtes Material:
Blog-post: Warum mögen wir die Vorstellung vom Ende der Welt?
Blog-post: Muss man sich wegen eines unterirdischen Riesen-Teilchenbeschleunigers Sorgen machen?
Blog-post: Wird der Schöpfer den Schöpfungsakt noch einmal wiederholen?