Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Im Gegensatz zu Wissenschaft und Religion gibt uns die Kabbala eine völlig neue Erkenntnis

Nachrichten (aus National Geographic): Heutzutage sagen viele Wissenschaftler, dass es keinen Konflikt zwischen ihrem Glauben und ihrer Arbeit gibt, und einige Wissenschaftler scheinen viel von Religion in ihrer Forschung zu halten. In einer Meinungsumfrage von 1997 stand im Wissenschaftsmagazin Nature, dass 40 Prozent der amerikanischen Wissenschaftler an Gott glauben. „In den letzten Jahren wurde dies auch in der Astronomie klarer, so dass wir uns nun ein zusammenhängendes Bild über den Beginn des Universums machen können“, sagte Joel Primack, Professor der Universität von Kalifornien in Santa Cruz. „Diese Geschichte widerspricht nicht Gott, sondern erweitert die Vorstellung über Gott“.

Nachrichten (aus The Stanford Review): Studenten und Angestellte füllten das Auditorium der Stanford Universität, um den bekannten Dr. Francis Collins, Leiter des menschlichen Genom Projektes und Autor von Die Sprache Gottes, zu hören, und um seine Ansichten über Wissenschaft, Glaube und die Leichtigkeit, mit welcher diese beiden vereint werden können, zu diskutieren. Laut Collins „hat der Naturalismus seine Grenzen“. Collins nannte die „unvernünftige Effektivität der Mathematik“ und die präzise Einstimmung der physischen Konstanten während des Urknalls als Richtungszeiger der Natur zu Gott. Beispiele solcher Unwahrscheinlichkeiten deuten darauf hin, dass es einen Schöpfergott gibt. Es gibt einen offensichtlichen Weg, Glaube und Wissenschaft zu vereinen, zeigt Collins, durch das Zurückweisen der Extreme und das Annehmen der „Harmonie in der Mitte“.

Mein Kommentar: Das Studium der Kabbala befähigt den Menschen, seine Absicht von „um seiner selbst willen“, mit der man unsere Welt wahrnimmt, zur Absicht „um des anderen willen“ zu ändern, wo man die Höhere Welt spürt. Indem man sich mit dem Nächsten in der Absicht „um des Nächsten willen“ verbindet, entdeckt man, dass die anderen ein Teil von einem selbst sind, und dass alles auf der Welt nur aus zwei Teilen besteht – ich und die Höhere Kraft. Siehe auch die Beiträge der Kategorie „Wahrnehmung“.

Kabbala Kurs April

Verwandtes Material:
Blog-post: Die gesamte Evolution ist darauf ausgerichtet, uns dazu zu bringen, die höhere Bewusstseinsebene zu erlangen
Baal HaSulam Artikel: Das Wesen der Wissenschaft Kabbala


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.