Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Hören wir auf, mit geschlossenen Augen herumzulaufen

Eine Frage, die ich erhielt: Wie können die Menschen den Zusammenhang zwischen der sich entwickelnden Krise und der Lösung – welche die Kabbala ist, begreifen? Es könnten eine Menge Tragödien nötig sein, damit sie es verstehen.

Meine Antwort: Wir sind bemüht, ihren Weg zu verkürzen. Alles hängt von uns ab und Baal HaSulam schreibt, dass die Massenverbreitung der Kabbala „Das Horn des Messias“ genannt wird. Die aufkommenden Verlangen werden die Menschheit durch Dick und Dünn lenken und Myriaden von Zuständen durchlaufen lassen, auf der Suche nach einer Antwort, einschließlich Nazi-Regimen und Kriegen. Die Menschen wollen noch immer die Krise zudecken und wünschen sich, dass sie „verschwindet“. Die Menschheit schließt ihre Augen wie ein kleines Kind und sagt: „Ich sehe keine Probleme, es gibt keine.“ Das ist unsere erste natürliche Reaktion.

Das Leiden wird sich verschärfen, während wir den Abschwung des Industriewachstums und das Einfrieren von Vermögen durch die Finanzinstitute sehen. Vorher müssen wir die Weisheit der Kabbala überall verbreiten, um die Menschheit davon abzuhalten, einen Weg zu beschreiten, der mit Sicherheit in einen Abgrund führt – und erst danach zum Ziel.

Zum Kabbalalernzentrum–>

Verwandtes Material:
Blog-post: Wir haben die Wahl: Wollen wir unsere globale Wirklichkeit studieren oder in den Krieg ziehen?
Blog-post: Die Kabbala kommt zu Big Think
Blog-post: Wir alle sind an der globalen Krise schuld

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares