Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Kabbala spricht ausschließlich darüber, wie der Mensch den Schöpfer erlangen kann

Fragen, die ich über Paralleluniversen, den Zeitgeistfilm, das Jahr 2012 und Jesus erhielt:

Frage: In einer Sendung namens „Das Universum“ erklären Wissenschaftler die Möglichkeit von Paralleluniversen, und dass sie bald imstande sein werden, deren Existenz mathematisch zu beweisen. Mir ist klar, dass es sich dabei nicht um die spirituellen Welten handelt, über die wir in der Kabbala lernen. Aber ist es möglich, dass es für jede existierende spirituelle Welt ein materielles Universum – parallel zu diesem – gibt, welches auch in direkter Beziehung zu jeder spirituellen Welt existiert? Und wenn dem so ist, und auch der Umstand gegeben ist, dass die gesamte Schöpfung zum Zweck der Korrektur besteht, könnten dann andere Korrekturen gleichzeitig auf diesen parallelen materiellen Universen stattfinden?

Meine Antwort: Es besteht nichts außerhalb dem, was durch die Kabbala beschrieben wird: unsere Welt und die fünf spirituellen Welten. Schauen Sie in Talmud Esser HaSfirot und Baal HaSulams Zeichnungen nach.

Frage: Ich habe Ihren Blog-post gelesen, wo jemand Sie über „Zeitgeist – Der Film“ gefragt hat. Ich habe diesen Film ebenfalls gesehen und bin geschockt, weil ich viele kabbalistische Ideen darin gesehen habe. Ich möchte Sie wirklich dazu ermuntern, ihn anzuschauen. Ich würde gerne Ihre Meinung darüber wissen – ähnlich wie über den Film „What the Bleep Do We Know!?“

Meine Antwort: Ich habe versucht ihn anzuschauen, aber konnte nach wenigen Minuten nicht mehr …

Frage: Ich habe zahlreiches Material gelesen und angeschaut, das sich mit dem Jahr 2012 befasst. Über 2012 wurde gesagt, dass es „das Ende der Welt“ sei. Ebenso habe ich gelesen, dass am 12. Dezember 2012 ein neues Zeitalter und das Erreichen des höchsten, individuellen, menschlichen Potentials geschehen werden. Hat das irgendetwas mit Kabbala zu tun?

Meine Antwort: Nein. Alles hängt von uns ab – und von Ihnen!

Frage: Manche lehren, dass Jesus die Mittlere Linie ist, dennoch glaube ich stark, dass er sich nicht wie ein Kabbalist verhält. Ich würde gerne wissen, ob ich Recht habe oder nicht, so über Jesus zu empfinden?

Meine Antwort: Kabbala spricht nur über den Schöpfer und den Menschen und darüber, wie der Mensch den Schöpfer erreichen kann.

Verwandtes Material:
Blog-post: Es gibt keinen Zwang in der Spiritualität
Blog-post: Wo ist in Kabbala Jesus Christus zu finden?
Shamati #82: Alle Welten

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares