Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Es ist nicht die Finanzkrise, sondern die Krise des Weltordnungssystems

Meinung (A.Kudrin, Finanzminister der Russischen Föderation): In den nächsten 5-10 Jahren wird der Wachstum der Weltwirtschaft ziemlich niedrig sein. Der Kampf mit der Stagnation steht bevor und kann mehrere Jahre andauern. Man kann jedoch die Rezession vermeiden. Auf uns wartet ein nüchternes Jahrzehnt, ein verlorenes Jahrzehnt. Offenbar werden die Wachstumsraten sehr niedrig sein.

Mein Kommentar: Nur die besonderen Ereignisse, solche wie Kriege oder Katastrophen können Wirtschaftswachstum ankurbeln. Wenn es nicht der Fall sein wird, dann wird der Wirtschaftswachstum niemals der gleiche sein, wie er früher war. Die Welt wird sich allmählich bewusst, dass der Mensch nicht für das ungehemmte Verfolgen von geisterhaftem Glück, Reichtum, Ruhm oder Macht geschaffen ist. Unser Glück liegt neben dem vernünftigen und beschränkten Konsum hauptsächlich in der unbeschränkten spirituellen Erfüllung.

Der Finanzminister hofft auf die Fortsetzung des Wirtschaftswachstums, wofür denn? Die Reichen werden reicher, die armen Menschen verarmen noch mehr! Es ist nicht die Finanzkrise, sondern die Krise der Welt, die wir zu verantworten haben. Entweder versteht der Finanzminister es nicht, oder verstellt sich einfach…

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares