- Kabbala und der Sinn des Lebens - http://www.laitman.de -

Einer von Tausend

Frage: Was löst negative Reaktionen auf die Kabbala aus? Viele Menschen in der Welt und vor allem in Israel, im Laufe der Geschichte und in der Gegenwart, fühlen Abstoßung, Widerstand und sogar Hass, wenn sie Worte wie „Kabbala, das Buch des Sohar, verborgene Erkenntnis und zehn Sefirot“ hören. Woher kommt das?

Meine Antwort: Das ist eine natürliche Reaktion; das kommt aus der menschlichen Natur. Offensichtlich ist dies nicht in ideologischen Unterschieden verwurzelt, sondern in einer tieferen Meinungsverschiedenheit in unserem Wesen.

Sogar die einfachste Person, ein Verkäufer auf einem Markt, und ein Universitätsprofessor fühlen dasselbe in Bezug auf das Wort „Kabbala“, sehen es als Mystik, schwarze Magie oder etwas Unbegreifliches, das schaden kann und es nicht wert ist, berührt zu werden oder in die Nähe zu kommen.

Das ist eine natürliche menschliche Reaktion, die völlig unabhängig von der Kabbala ist. Das heißt, dieser Widerstand wurde ursprünglich in unsere Natur gelegt, welche die Weisheit der Kabbala völlig zurückweist, noch bevor wir etwas davon erfahren. Wir werden durch die Worte „Kabbala“, „Sefirot“, „Parzuf“, „Obere Welt“ abgestoßen.

Darüber hinaus kann ich aus meiner eigenen Erfahrung beim Lehren der Kabbala während den letzten 35 Jahren sagen, dass viele, sogar ganz besondere und einzigartige Menschen, die von den anderen, die sich für Kabbala interessieren, hervorstechen und wirklich tief begreifen wollten, nach zwei-drei Jahren plötzlich eine Abstoßung fühlen.

Das geschieht in keiner anderen Wissenschaft. Studieren mit Original-Quellen, ernsthafte Studenten, echte Spezialisten in der Kabbala, Menschen, die plötzlich das Gefühl haben, dass sie es nicht akzeptieren und nicht weiter wollen. Und so verlassen sie das Studium und noch mehr, gehen mit einem negativen Eindruck weg von der Kabbala.

Frage: Es ist interessant, dass andere Formen der Kabbala, in welchen es Mystik und Magie gibt, viel Interesse bei den Menschen anziehen. Warum sind diese Formen so beliebt?

Meine Antwort: Es gibt aber keine „andere Formen der Kabbala“, diese sind überhaupt keine Kabbala. Irgendwelche mystischen Lehren, die auch Worte wie „Parzufim“ und „Sefirot“ nennen, kleiden sich mit dem Namen „Kabbala“. Im Wesentlichen kam die gesamte Philosophie aus der Wissenschaft der Kabbala als Produkt des ungenauen Verständnisses.

Die Natur einer Person widersteht der Wissenschaft der Kabbala. Auch wenn sie sich mit dieser Wissenschaft vertraut macht, gibt es viele, die Mehrheit, die plötzlich Widerstand entdecken, die das Studium ablehnen und verlassen. Ich sah viele ähnliche Beispiele, genau so wie es geschrieben steht: „Tausend betreten das Klassenzimmer und nur einer tritt in das Licht“.

Das heißt, diese Reaktion ist natürlich; Es ist kein besonderer Fall und bedeutet nicht, dass der Lehrer schlecht ist. Menschen verlassen sich nicht, weil sie schlecht gelehrt wurden, sondern weil 999 von 1000 zum verlassen bestimmt wurden und einer zu bleiben bestimmt wurde.

Frage: Aber warum gehen die Leute nicht einfach, warum werden sie feindlich und Feinde der Kabbala?

Meine Antwort: Wirklich, warum ist die Wissenschaft der Kabbala nicht wie Physik oder Mathematik, wo eine Person Interesse verliert und einfach geht? Die Sache ist die, dass die Kabbala das innere Wesen eines Menschen berührt, sich auf seine Wünsche, Freuden, Abstoßungen, Gefühle und auf die Tatsache fokussiert, dass die Person sich über ihre Gefühle erheben, sich selbst studieren und eine „offene Herzoperation“ an sich selbst durchführen muss.

Er muss sein Herz, seine Gefühle und seine Vernunft öffnen und beginnen, sich mit einem Skalpell zu sezieren, als würde dies von einem Fremden gemacht werden, indem er seine Wünsche und Gedanken völlig objektiv, wie ein äußerer Beobachter, untersucht. Diese Art und Weise ist eigenartig für unsere Natur und deshalb nicht leicht zu akzeptieren.

 

Von KabTV’s „Ursprünge der negativen Reaktionen auf die Kabbala“, 19.07.17

[210534]