Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Eine Sphäre, die durch die Punkte im Herzen entsteht


Frage:
Warum werden solche Ideen wie die Vereinigung und die Bürgschaft so flach und farblos dargestellt?

Meine Antwort: Das ist falsch. Die Bürgschaft und die Vereinigung sind die Korrekturen die uns innerhalb des Systems verbinden. Innen drin gibt es Parzufim und Sefirot, Welten und Lichter, aber wir sehen diese nicht.

Zum Beispiel, was bedeutet Vereinigung? Wir sind gegensätzlich abstoßend, hassen einander und sollten uns über den eigenen Wunsch erheben und uns in der Ähnlichkeit vereinigen, indem wir die Unterschiede weg stoßen. Jeder von uns hat einen Punkt im Herzen, der in der Lage ist, sich mit anderen zu verbinden. Diese Punkte lassen wir in Verbindung treten und versuchen dabei ihre Quantität und Qualität zu erhöhen bzw. zu verbessern.

In diesem Prozess geben wir uns auf und da drüber enthüllen wir die Verbindung und die Bürgschaft. Wir wollen, dass zwischen diesen Punkten Raum gebildet wird. Mit welchen Mitteln? Durch das Anschließenvon Awiut an die Punkten – es muss etwas vom Pharao da sein.

Die Wünsche des unbelebten, pflanzlichen und tierischen Niveaus gehören zum Bereich des Notwendigen und mit dem Rest der Wünsche arbeiten wir indem wir sie mit den Punkten verbinden. Diese mit den Punkten verbundenen Wünsche, vermitteln ihnen Awiut und bilden einen Ort, in dem die Offenbarung stattfindet.

Danach beginnen die Wünsche, die sich gegen die Vereinigung stellen, zu wachsen und zwischen den Punkten entstehen Reibungen und Konflikte. Einige möchten nicht zusammen sein, andere versuchen zu dominieren. Mit diesen Wünschen müssen wir arbeiten: Zuerst diese einschränken und sie dann mit anderen Punkten vereinigen. Dann beginnt die Arbeit in den drei Linien. Durch ständige Arbeit an der Stärkung unsere Verbindung erschaffen wir einen Ort, an welchem sich das System der Welten und der Schöpfer offenbaren.

Es stellt sich heraus, dass das Konzept der Bürgschaft und der Vereinigung nicht nur sehr vielschichtig ist, sondern es enthält die gesamte Realität, einschließlich dieser Welt.

Auszug aus einem Unterricht über die „Lehre der zehn Sefirot“, 10.12.2010

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares