Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Du willst zum Schöpfer werden? – Dann werde!

Eine Frage, die ich erhielt: Wenn unsere Welt die unterste von allen Welten ist, und man kann mit Hilfe der Wissenschaft der Kabbala anfangen, die Stufen der Leiter hochzusteigen, warum bewegen sich dann die Menschen Millionen von Jahren auf dieser untersten Stufe, ohne auch nur den Anfang des Aufstiegs zu erreichen?

Meine Antwort: Es gibt fünf spirituelle Welten: Assija, Yezira, Brija, Azilut und Adam Kadmon. Wir befinden uns auf der letzten Stufe, in dieser Welt. Alle 125 Stufen liegen über uns, das sind die Ebenen der Veränderung der Realität.

Du willst die Realität verändern? – Dazu ist ein Schirm nötig. Als Schirm wird das Ausmaß der Verbindung zwischen mir und dem Licht/dem Schöpfer bezeichnet.

Ich muss mich mit dem Licht/dem Schöpfer mit Hilfe des Schirms verbinden. Dann werde ich mittels aller möglichen Handlungen mit dem Schirm verschiedene Formen der Realität erschaffen. Dabei sind diese Formen lebendig, genauso wie ich auch jetzt Menschen um mich herum sehe. Doch im Moment erschaffe ich diese Realität nicht, diese Wahrnehmung ist mir von Natur aus gegeben worden.

Ich steige in der Spiritualität auf, ich handle wie der Schöpfer. Ich erschaffe jede Stufe – ihre gesamte unbelebte, pflanzliche, tierische und menschliche Ebene. Ich erschaffe diese Realität, bilde und unterstütze sie – anstelle des Schöpfers. Doch wer ist dieses Ich? – Derjenige, der über den Schirm verfügt.

Aus dem Programm „Kabbala für Anfänger“ vom 20.10.2010

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares