Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Wurzel des neuen Wirtschaftsmodells

In den Nachrichten (übersetzt aus Belta): „Krisenlektionen als Highlight im Programm des 13ten Wirtschaftsforums in St. Petersburg“ – Am 6. Juni, dem sogenannten Finanztag, werden die Teilnehmer des Forums die finanzielle Architektur nach der Krise, die Reform der internationalen Finanzinstitutionen und die Zukunftsaussichten für Währungsrücklagen diskutieren.

Mein Kommentar: Welche Probleme, die nicht bei den G8 und G20 Gipfeln gelöst werden konnten, sind bei dem Wirtschaftsforum in St. Petersburg gelöst worden? Je mehr Diskussionen es jedoch gibt, umso schneller werden wir erkennen, dass die Ursache der Krise in unseren Beziehungen zu finden ist und dass wir zur Lösung gelangen, indem wir diese Wurzel untersuchen. Durch Regulierungen oder Gesetze kann die Lawine in der Wirtschaft nicht aufgehalten werden. Die Menschen müssen in einem einzigen wohlwollenden Verlangen zu einer Verbindung gelangen. Das fordert die Natur von uns.

Es gibt nur eine einzige Methode, diese Beziehungen zu formen. Die gleiche Kraft der Natur, die unseren Egoismus erschaffen hat, wird den Egoismus dazu zwingen, sich in eine entgegengesetzte Eigenschaft umzuwandeln – in das Gefühl, dass jeder ein Teil eines einzigen Systems ist. Das bestimmt unser gemeinsames Schicksal und die Methode der Kabbala zeigt, wie wir dies in unserm Innern verwirklichen und den richtigen Einfluss von oben auf uns ziehen können.

Zum Kabbalalernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Die Krise wird fortdauern, bis wir schreien: „Genug mit dem Egoismus!“
Baal HaSulam Artikel: Die Bürgschaft (Arvut)
Leben aus der Kabbala, Kapitel 21: Die Korrektur des Egoismus


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.