Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Die Kabbala erklärt die Entstehung der Materie, des Universums und der Menschen

Eine Frage, die ich erhielt: Wie ist die Materie entstanden und woher? Wenn Darwins Theorie falsch ist, wie erklären Sie dann die Entstehung verschiedener Arten, besonders der Menschen?

Meine Antwort: Materie entstand auf dem Wege eines explosiven Eindringens eines Funkens des Höheren Lichtes in die Ebene unserer Welt. In der Physik wird dieses Phänomen Urknall genannt. Dieses fand ungefähr vor 15 Milliarden Jahren statt. Dieser Funke beinhaltete die gesamte Materie und Energie unserer Welt. Der Talmud Esser HaSfirot, Das Buch Sohar und Der Baum des Lebens, geschrieben vor Jahrhunderten, erklären, wie alle niedrigeren Stufen auf diese Weise aus einer höheren Stufe entstehen.

Der Funke des Höheren Lichtes enthält alle Informationen über diesen Abstieg von Oben nach unten und nach dem „Urknall“ fuhr er fort sich zu entwickeln und diese Information zu verwirklichen. Dieser Funke entwickelt das Universum und den Menschen, dessen Ziel es ist, den Zustand zu erreichen, von dem der Funke entstand. Der Mensch muss dies erreichen, indem er sich über 125 spirituelle Stufen entwickelt und „aufsteigt“ – vom Egoismus zur Eigenschaft des Gebens und der Liebe für seinen Nächsten.

Zum Kabbala Lernzentrum –>

Verwandtes Material:
Blog-post: Der Vatikan akzeptiert Darwins Theorie – die Kabbala tut es nicht
Blog-post: In den Nachrichten: Das bisher größte Physikexperiment, ein Schwarzes Loch und das Ende der Welt


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.