Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Der Rat für Einsteiger – Verbreite!

LaitmanZwei Fragen, die ich darüber erhielt, wie man Kabbala in sein Leben integriert

Frage: Seit langem habe ich nach etwas gesucht ohne zu wissen, wonach ich suchte. Ich spürte, dass ich etwas brauchte, aber wusste nicht, was es war. Und dann traf ich eines Tages auf einen Menschen und erzählte ihm von mir; er lächelte und ohne etwas zu sagen, gab er mir den link zu ihrer Website. Er sagte, „Schau und höre und Du wirst dort alle Antworten finden“

Und hier, was wirklich geschah: Ich begann am 27. Januar 2008 Ihren Lektionen zuzuschauen und plötzlich sah ich, was ich 20 Jahre zuvor sah – das Licht stieg von oben herab. Bedeutet das, dass mein Punkt im Herzen erwachte? Eine Revolution geschah in mir. Seitdem habe ich 10 Lektionen gehört und mir ist klar, dass das nicht viel ist, aber in mir vollziehen sich gewaltige Änderungen. Meine Welt verliert ihren Wert für mich, jedoch habe ich noch keinen anderen gefunden. Ist es normal, so zu empfinden?

Meine Antwort: Alle Ihre Ansichten sind richtig. Sie sollten nur systematisch weiter studieren und keine Angst vor den Auf und Abs haben – sie sind notwendig. Versuchen Sie eine Art der Verbreitungsarbeit zu finden, das wird Sie verpflichteter und dazugehöriger machen, und Ihnen Motivation geben, sich zu entwickeln. Die Teilnahme an der gemeinsamen Arbeit wird Ihre Kenntnisse vergrößern, Ihnen Unterstützung geben, und Ihnen ermöglichen, den Wert dieser Welt richtig zu bewerten.

Frage: Der Schöpfer begleitet uns immer. Aber Er verwirrt uns, obgleich wir voranschreiten, damit wir uns intensiver an Ihn klammern und kontinuierlich unseren Glauben über dem Verstand stärken. Es sieht aus, als würde dieser „Grad der Selbstaufhebung“ helfen, unsere Wahrnehmung aus dem Körperlichen heraus und in die Spiritualität zu ziehen. Doch scheint es, dass zur gleichen Zeit absolut paradoxe Situationen und Ereignisse auftreten, die verlangen, dass wir uns in einer Art benehmen, wie es mit den akzeptierten sozialen Normen unvereinbar ist.

Meine Antwort: Wenn Sie mit den Leuten um Sie herum in dieser Welt in Interaction treten, sollten Sie wie jeder andere auch handeln. Keiner sollte irgendetwas Ungewöhnliches an Ihnen sehen. Sie müssen im Kontakt mit der Außenwelt sein, um innen ausgeglichen zu bleiben – und der beste Kontakt ist durch die Verbreitung. Allerdings sollten Sie nicht unter den Leuten verbreiten, die Sie kennen, denn dadurch werden Sie sich im regelmäßigen Leben außerordentlich beschränken. Verbreitung ist jedoch notwendig und Sie sollten dies unter Fremden tun. Wenn Sie etwas für andere tun, gleichen sie ihr Wissen und ihren Stand mit dem allgemeinen System der Seelen ab – und dies bewegt und beschleunigt Ihr spirituelles Wachstum.

Verwandtes Material:
Blog-post: Studium, Arbeit und Verbreitung
Blog-post: Kabbala für alle!
Blog-post: Verbreite die Weisheit der Kabbala an jene, die du liebst
Baal HaSulam Artikel: Es ist an der Zeit zu Handeln


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.