- Kabbala und der Sinn des Lebens - http://www.laitman.de -

Das Jahr des Zugehens auf die Menschen

Frage: Sie haben darüber gesprochen, dass das Jahr 2013 große Veränderungen mit sich bringen wird. In diesem Zusammenhang würden wir gerne ein paar einweisende Worte von Ihnen hören.

Meine Antwort: Ich denke, dass dieses Jahr relativ ruhig sein wird. Die Welt wird versuchen, das Ende hinauszuzögern. Der wirtschaftliche Absturz wird sich fortsetzen, jedoch in einer verlangsamten Form: Die Machthaber werden Geld drucken, alle möglichen „Blasen“ erschaffen und so den Zusammenbruch abwenden.

Wir müssen jedoch verstehen, dass diese Zeit gerade für uns gut ist: für die Reorganisierung, für den weiteren Zusammenschluss, für die intensive Vorbereitung und gute Verbreitung, damit wir lernen, richtig mit den Menschen zu sprechen, uns auf ihr Niveau zu begeben, ihnen nahe zu sein. Wir müssen den Menschen zeigen, dass es einen ganz anderen Entwicklungsweg gibt und nur dieser der richtige, der reale und der einzige ist. Wenn sie verstehen, dass es keine anderen Wege gibt, werden sie sehen, dass wir tatsächlich die einzig wahre Lösung anbieten.

Wir müssen uns nicht mit anderen messen und die Menschen von unserem Recht überzeugen, wie es die Sowjetmacht einst machte, indem sie behauptete, dass „der Sieg des Kommunismus unausweichlich ist, weil er der einzig wahre ist“.
Wir müssen nur an uns selbst arbeiten, wir müssen auf die Menschen zugehen, und nach und nach wird uns alles gelingen.

Aus diesem Grund müssen unsere Workshops dem Publikum, dem Volk näher werden. Das bedeutet nicht, dass wir absteigen. Wenn der Mensch hohe Inhalte einfach erklären kann, dann heißt es, dass er sie versteht und sie in ihm leben. Er übersetzt sie aus einer Schriftsprache in seine innere Sprache und bringt sie für die Anderen in einer einfachen Sprache zum Ausdruck. Deshalb ist es für uns wichtig, uns so aufzustellen, dass wir die Latte bis zum vereinfachten Erklären tiefer legen.

Auszug aus dem virtuellen Unterricht, 30.12.2012