Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Antworten auf Kommentare über „Depression“, „Anderen egoistisch zu erscheinen“ und „Elternschaft“

http://www.laitman.com/wp-content/uploads/2008/03/michael-laitman_27.jpgAnfrage an Michael Laitman (Aus einem Kommentar zum Eintrag: Die Gewalt an Schulen steigt): Lieber Rav Laitman, ich denke es wäre großartig, wenn Sie einen Kommentar dazu schreiben, warum so viele Menschen in der heutigen Welt depressiv sind, mit einigen Zeilen darüber, wie sie in Zukunft Freude und Frieden (besonders den jungen Menschen) empfangen können. Danke im Voraus.Meine Antwort: In diesen Tagen sind junge Menschen depressiver als je zuvor. Sie erkennen keinen Sinn. Sie haben ihre Verlangen, die sich bereits durch Reichtum, Macht, Ruhm und Wissen entwickelt hatten, ausgeschöpft; da ist nichts übrig als Sex und Drogen. Sex wird sich allmählich als unbefriedigend entpuppen und schließlich werden sie auch ihr Verlangen nach Drogen verlieren – so leer wird sich alles anfühlen! … Und dann werden wir hören, wie das Universum seine Verzweiflung herausschreit, wenn das Leben schlimmer als der Tod und sogar der Tod keine Alternative sein wird. Das wird unmittelbar die Gelegenheit enthüllen, Freude, Ewigkeit und Vollständigkeit in den Eigenschaften der Liebe und des Gebens zu empfangen.

Frage an ML (aus einem Kommentar zu dem Eintrag „Depression – die Epidemie des 21. Jahrhunderts“): Was können wir tun, wenn ein Freund aus der Gruppe Depressionen, Schizophrenie, ADHD oder eine andere dieser psychischen Krankheiten hat und unter Medikamenten steht? Beeinflusst die Einnahme dieser Psychopharmaka die Gruppe?

Meine Antwort: Wenn er durch diese Medikamente vollkommen stabil wird, dann wird eine angemessene Dosis Kabbalah ihm helfen, ihn heilen und ihn zum Ziel bringen, wie jeden anderen auch. Das jedoch nur unter der Bedingung, dass es keine Belastung für die Gruppe ist!

Frage an ML (aus einem Kommentar zum Eintrag „Kabbalah – die Alte/Neue Wissenschaft“): Bezüglich unserer spirituellen Entwicklung durch diese Methode, welche unser Verlangen jedes Mal wachsen lässt, bedeutet das auch, dass wir den Menschen von Außerhalb jedes Mal egoistischer vorkommen? Da uns immer mehr Egoismus zum Bearbeiten gegeben wird, sieht uns die Welt etwa als immer schlechter an… Danke für den Blog, Rodrigo

Meine Antwort: Nein. Sie sehen uns mit ihren eigenen Augen, auf ihre eigene Art: Sie halten deine Niedergeschlagenheit für „stressige Tage“ und sie deuten deine Aufstiege als Erfolg in was auch immer du tust.

Frage an ML (Aus einem Kommentar zum Eintrag: „Lektion für Frauen zum Internationalen Frauentag“): Während der Lektion fragte ich, ob meine Kinder irgendwie durch meine Studien beeinflusst würden. Dieser Teil meiner Frage ging bei der Übersetzung verloren: Auch wenn meine Kinder nicht Kabbalah studieren, empfangen sie irgendetwas durch mein Studium? Ich weiß, dass ihre Punkte im Herzen erweckt werden müssen, aber ich möchte bitte gern die ganze Antwort hören. Vielen Dank, es war eine großartige Lektion.

Meine Antwort: Auf jeden Fall, denn für sie bist du wie eine Gruppe – wie ihr Lehrer. Deine Gedanken und Wünsche umhüllen sie wie Wellen. Auch wenn du über die höhere Stufe nicht verbal sprichst, werden sie mit einem Gefühl dafür aufwachsen.

CS


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.