Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Alles wird von innen heraus erreicht!

LaitmanDrei Fragen über Scham und Überwindung, die ich erhielt:

Frage: In einem Ihrer Unterrichte sagten Sie: „Sie müssen etwas tun, wofür Sie sich schämen werden. Ansonsten werden Sie keinen Eindruck (Havchanot) davon haben.“ Was ist diese Scham, über die Sie sprechen?

Meine Antwort: Dies ist etwas, dass Sie in einem fortgeschritteneren Zustand verstehen werden. Es ist praktisch unmöglich zu erklären, da es im Innern erreicht werden muss. Jedoch sollten Sie nicht vorsätzlich etwas Beschämendes tun. Der Schöpfer wird „etwas für Sie arrangieren“, indem Er Ihnen Ihre gesamte wertlose Natur enthüllt. Dank dieser schrecklichen Enthüllung Ihrer Natur in Ihrem Inneren, werden Sie sich wünschen, sich selbst mit Ihrer ganzen Kraft davon zu befreien. Und dieser Wunsch, dieses Verlangen – Ihre Forderung nach Korrektur – wird vom Schöpfer bemerkt. Alle Phasen der Korrektur werden allmählich enthüllt, eine nach der anderen, in dem Maße Ihrer Anstrengungen. Alles, was Sie tun können ist, diese Entwicklung durch Fleiß und Geduld zu beschleunigen.

Frage: Ist Scham die Empfindung der Enthüllung des Bösen in mir? Und ist in diesem Fall das Gebet um Hilfe während des Unterrichts, ein Gebet, um sich mit der Absicht, Anheftung (an den Schöpfer) zu erlangen, über sich selbst zu erheben?

Meine Antwort: Das ist richtig. Scham ist eine Empfindung, die von Oben gegeben wurde und sobald Sie sie bekommen, erscheint ein Verlangen – nicht einfach ein Verlangen, sie zu meiden oder ihr auszuweichen, da solch ein Verlangen egoistisch ist, sondern ein Verlangen, sich darüber zu erheben. Dank diesem, erlangen Sie eine Verbindung mit und Anheftung an den Schöpfer. Darüber hinaus empfinden Sie gegenüber dem Schöpfer Dankbarkeit für alles, einschließlich für die Empfindung der Scham, die Er in Ihnen wachgerufen hat und Sie rechtfertigen Ihn dafür, dass Er dies Ihnen angetan hat.

Frage: Abraham erduldete eine physische Prüfung. Er hat sie bewältigt und das ließ ihn verstehen, dass er den Schöpfer fürchtet. Bekommen wir heute ebenso alle unsere Prüfungen nur in physischer Hinsicht? Das heißt, werde ich, um die Ebene der Furcht zu erlangen ebenfalls durch so große Prüfungen gehen müssen, die mir zeigen werden, dass ich den Schöpfer fürchte?

Meine Antwort: Genau wie Abraham werden Sie ebenfalls durch diese Prüfungen gehen müssen, jedoch werden sie nie physisch sein – nur spirituell.

sd

Verwandtes Material:
Kapitel 23 aus dem Buch Leben aus der Kabbala. Spirituelle Arbeit
Innere Arbeit: Shamati 1
Innere Arbeit: Shamati 4
Innere Arbeit: Shamati 7
Innere Arbeit: Shamati 153
Igrot (Briefe) S. 25
Igrot (Briefe) S. 63
Igrot ( Briefe) S. 70
Von Hinten und Vorne Umfasst Du Mich
Chapter 1.10 from the Book The Path of Kabbalah: Faith Above Reason

Beitrag teilen:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.

shares